"Ja toll": Angelina Jolie und und die Brustamputation

Ursula Ott über Angelia Jolies Entscheidung
Ursula Ott, stellvertretende Chefredakteurin von chrismon, respektiert Angelina Jolies Entscheidung, sich die Brüste abnehmen zu lassen, Sie selbst pocht aber auf mehr Gottvertrauen.

Mehr zu Krebs, Brustkrebs, Angelina Jolie
Leander legt sich in die Kurve
Leander ist ihn gegangen: Den Weg vom Jungen, dem wegen einer Krebserkrankung das rechte Bein amputiert wurde, zu einem jungen Mann, der als „Einbeiner“ im Weltcup Ski fährt. Und als Botschafter der Deutschen Krebshilfe engagiert sich der Schüler für die Krebsprävention.
Anne Schneider, Ehefrau des ehemaligen Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider.
Knapp fünf Jahre nach ihrer Krebsdiagnose bleibt die Frau des früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Anne Schneider, bei ihrer Forderung nach einer Erlaubnis ärztlicher Hilfe bei der Selbsttötung.