Luthers Meisterwerk im Frankfurter Bibelhaus

"Luthers Meisterwerk – ein Buch wie eine Naturgewalt" zeigt das "Bibelhaus Erlebnis Museum" in Frankfurt. Bis Ende des Jahres werden dort wertvolle Lutherbibeln ausgestellt – eine seltene Gelegenheit, Übersetzungen zu betrachten, die die Reformation mit auslösten. Museumsdirektor Jürgen Schefzyk gibt evangelisch.de im Video einen Einblick in die Sammlung.

Warum uns das 2015 wichtig war: "Die Ausstellung 'Luthers Meisterwerk – ein Buch wie eine Naturgewalt' ist noch bis Ende 2015 im 'Bibelhaus Erlebnis Museum' in Frankfurt am Main zu sehen und sie zu besuchen lohnt sich sehr. Man schaut dem Reformator quasi bei seiner Arbeit über die Schulter und erfährt viel über sein Wirken als Übersetzer der Bibel. Beeindruckend ist Martin Luthers Wortvielfalt, aus der viele Sprichwörter für unsere deutsche Sprache erwachsen sind, die wir in unserem Alltag auch heute noch wiederfinden. Spannend zu erfahren ist auch, dass Martin Luthers Bibelübersetzung vor 500 Jahren massenhaft erst über Raubkopien verbreitet worden ist und genau solch eine kleine Raubkopie kann sich jeder Museumsbesucher selbst herstellen. Und mit eben einer solchen bin ich nach dem Videodreh zurück in die Redaktion von evangelisch.de gekommen."

Markus Bechtold, evangelisch.de-Redakteur

Dieser Inhalt erschien erstmals am 01.10.2015 auf evanglisch.de.

Mehr zu Martin Luther, Lutherbibel, Altes Testament, Neues Testament, Reformationsjubiläum
Zwei geöffnete Bücher, deren Seiten sich ineinanderschieben vor rotem Hintergrund
Die Geschichte vom auserwählten Volk geht weiter. Eine Fortsetzung, aber anders, als viele denken.
Senthuran Varatharajah
"Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein Dunkles Bild." Der Schriftsteller Senthuran Varatharajah predigt über das Hohelied der Liebe und erzählt von seinem Freund Tarif, den er Bruder nannte, und der sich das Leben nahm.