Themen
Das Amtsgericht Nördlingen hat ein Mitglied der umstrittenen Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" am Montag wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe und 2.000 Euro Geldbuße verurteilt.
Nachdem ein RTL-Reporter mit versteckter Kamera die "Zwölf Stämme" in die Schlagzeilen brachte, wehrt sich die Gruppe jetzt wieder vor Gericht: Sie hat Strafanzeige gegen den Reporter erstattet.
Die Kinder sind derzeit in Pflegefamilien und Heimen untergebracht. Hintergrund sind Gewaltvorwürfe.
RSS - Zwölf Stämme abonnieren