Die Albertville-Realschule in Winnenden bei Stuttgart
Am 11. März 2009 tötete der 17-jährige Tim K. an der Albertville-Realschule Winnenden 15 Menschen und sich selbst. Ein Jahrzehnt nach dem Amoklauf lernen die Schüler am ehemaligen Tatort neben Mathe und Englisch auch ein gutes und soziales Miteinander.
Gut vier Jahre nach dem Amoklauf von Winnenden hoffen die Angehörigen der Opfer auf Schadensersatz: Am Mittwoch hat das erste von sechs Verfahren gegen den Vater des Täters begonnen.
Nach dem Amoklauf von Winnenden wurde das geltende Waffengesetz verschärft. Doch die Initiative hält dies nicht für ausreichend.
RSS - Winnenden abonnieren