Kommerzieller Walfang ist seit Mitte der 80er Jahre praktisch verboten. Japan fängt jedoch nach wie vor Wale - "zu wissenschaftlichen Zwecken", und zwar auch in fremden Hoheitsgewässern. In Neuseeland ist man empört.
Für die Präsentation einer Walfangkanone haben Ausstellungsmacher vom Münsteraner Naturkundemuseum eine Waffenbesitzkarte beantragen müssen.
Die meisten Tierschützer jubeln: Das Walfangverbot bleibt erhalten. Nach zweitägigem Streit hat die Walfangkonferenz ein umstrittenes Kompromisspapier
Alle Inhalte: Walfang
RSS - Walfang abonnieren