Themen

Vereinigte Staaten

"Zentrum" von Maeystown
16.04.2020 - 09:07
Im US-Bundesstaat Illinois stellt das Coronavirus das Leben der deutschstämmigen Lutheraner auf den Kopf: Das erste Mal seit 1841 musste zum Beispiel der deutschsprachige Karfreitagsgottesdienst ausfallen. So sieht der Corona-Alltag von Auswanderern und ihren Nachfahren aus.
Alabama Statetroopers prügeln auf Demonstranten ein.
08.03.2020 - 09:36
Mut und Zuversicht brauchten die Menschen, die sich der US-Bürgerrechtsbewegung anschlossen. Und beides wurde beim "Bloody Sunday" am 7. März 1965 in Selma auf eine harte Probe gestellt, als Polizisten mit Schlagstöcken und Tränengas auf unbewaffnete Demonstranten einprügelten.
Paula White ist Fernsehpredigerin und geistliche Beraterin von Präsident Donald Trump.
26.01.2020 - 09:29
Sie steht felsenfest an der Seite Donald Trumps: Paula White, Fernsehpredigerin und geistliche Beraterin des US-Präsidenten im Weißen Haus. Sie soll die evangelikalen Wähler mobilisieren.
Alle Inhalte zu: Vereinigte Staaten
Der ehemalige US-Präsident Jimmy Carter.
01.10.2019 - 10:20
Christine Süß-Demuth
epd
Jimmy Carter gilt als bodenständig, bescheiden und bibelfest. Mit deutlichen Worten äußert sich der einstige US-Präsident zu Klimaschutz, Weltfrieden und Menschenrechten. Das macht ihn bis heute beliebt.
Elizabeth Warren ist Präsidentschaftsbewerberin der Demokraten
26.06.2019 - 09:19
Konrad Ege
epd
US-Präsident Donald Trump konnte sich bei der Wahl 2016 auf evangelikale Wähler verlassen. Sie unterstützen ihn zuverlässig. Doch auch die Demokraten wollen christliche Wähler für sich gewinnen - zum Beispiel religiöse Afroamerikaner und Hispanics.
Kind steht vor einer Karte der USA.
25.06.2019 - 09:32
Konrad Ege
epd
In den USA darf sich der Staat eigentlich nicht einmischen bei Glaubensfragen. Bibelunterricht an staatlichen Schulen ist daher umstritten. Kritiker befürchten eine christliche Missionierung der Kinder.
Schatten Hände
12.04.2019 - 11:56
Christine Süß-Demuth
epd
Die amerikanische Theologin Edith Guffey hat die US-Regierung kritisiert, weil sie sich zu wenig für den Schutz von Flüchtlingen einsetze. Unter Präsident Donald Trump gebe es "keinen Raum in der Herberge für die Armen, für die an den Rändern und die außerhalb unserer Grenzen".
Juden im Alltag in den USA
23.11.2018 - 09:18
Sina Arnold
Nicht erst seit dem Anschlag auf eine Synagoge in Pittsburgh spüren Jüdinnen und Juden den zunehmenden Antisemitismus in den USA. Sina Arnold vom Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin über eine gespaltene Gesellschaft.
Typisch in den Vereinigten Staaten: Die amerikanische Flagge im Kirchenraum der St. Johannes Kirche in Maeystown.
26.09.2018 - 09:01
Brigitte Geiselhart
Darmstadt, Paderborn, Wartburg - diese Orte gibt es nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA. Dort wird das gesellschaftliche, kirchliche und kulturelle Erbe der deutschen Auswanderer besonders gepflegt. Auf den Spuren deutscher Lutheraner im US-Staat Illinois.
03.06.2014 - 15:17
epd
Die Vereinigten Staaten könnten das Zugpferd beim Klimaschutz werden.
RSS - Vereinigte Staaten abonnieren