Themen

tödliche Krankheiten

Konfirmanden posieren für ein Gruppenbild mit Gesichtsmasken vom 06.09.202
09.04.2021 - 11:59
Wegen der Corona-Pandemie werden wohl viele Konfirmationsgottesdienste verschoben. Pastor Andreas Behr, Dozent für Konfirmanden-Arbeit am Religionspädagogischen Institut in Loccum bei Nienburg, plädiert für alternative Formen.
Konfirmationsfeiern auf den Herbst verschieben
09.04.2021 - 05:50
Der evangelische Pastor und Konfirmationsexperte Andreas Behr empfiehlt den Kirchengemeinden, die Konfirmationsfeiern in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie erneut zu verschieben. "Es gibt keine theologischen Gründe, die zwingend für das Frühjahr sprechen", sagte Behr.
Osterfest mit eingeschränkten oder virtuellen Gottesdiensten durch zweites Jahr Pandemie
05.04.2021 - 06:05
Gemischt fällt die Bilanz der Evangelischen Kirche der Pfalz nach einem Jahr Corona aus. Unbeantwortet bleibt die Frage, wie sich das kirchliche Leben durch den Virus verändert. Die Menschen wünschten sich mehr geistlichen Halt, sagen Theologen.
Alle Inhalte zu: tödliche Krankheiten
keine Proben möglich für viele Chöre
29.03.2021 - 06:05
Eva-Katharina Kingreen
epd
Die Corona-Pandemie wird nicht spurlos an den bayerischen Kirchenchören vorbeigehen. Denn die Einschränkungen, in denen oft keine Proben möglich waren, sind für viele Chöre eine Zäsur, weil sich Sänger:innen aus ihnen verabschieden, sagt Landeskirchenmusikdirektor Ulrich Knörr.
Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)
24.03.2021 - 11:28
Franziska Hein
epd
Kontroverse um Ostergottesdienste: Bundesinnenminister Seehofer distanziert sich von der Bund-Länder-Bitte, wonach die Kirchen dieses Jahr auf Veranstaltungen in Präsenz verzichten sollen. Sein Haus habe diesen Vorschlag nicht gemacht, obwohl es für die Religionen zuständig sei.
Große Hochzeitsfeste scheinen auch 2021 nicht möglich zu sein.
07.03.2021 - 06:05
Imke Plesch
epd
Eine Hochzeit wird meist lange im Voraus geplant. Viele Paare haben ihr großes Fest schon von 2020 auf 2021 verschoben - und einige sagen jetzt nach und nach erneut ab. "Tiny Weddings" - kleine Hochzeiten - könnten ein neuer Trend werden.
Die große Impf-Einrichtung in Houston, Texas am 24.2.2021
05.03.2021 - 06:05
Konrad Ege
epd
In manchen US-Bundesstaaten wird diskutiert, ob Pastorinnen und Pastoren in der Impfreihenfolge relativ bald drankommen sollen. Viele schwarze Pastoren lassen sich indes impfen, um unter ihren Gemeindemitgliedern die Impfbereitschaft zu steigern.
Mobiles Impfteam in Kneipe
03.03.2021 - 16:12
Christine Ulrich
epd
Übrig gebliebene Impfdosen, Altenheim-Leiter, die heimlich ihre Lebenspartner impfen lassen. aber Jugendhelfer, die ungeimpft arbeiten müssen: Manch einer könnte denken, die Impfstrategien hätten ihren Namen nicht verdient. Dagegen verwahrt sich entschieden Susanne Breit-Keßler.
Kirchlichen Chöre und Bläserchöre ruhen wegen Corona Verordnungen
03.03.2021 - 12:23
epd
Die Berliner Musikerin und Chorleiterin Cornelia Ewald hofft auf einen Neuanfang für Musikensembles nach Corona. Von Politik und Kirchen erwartet die Landessingwartin der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bei Corona-Schutzmaßnahmen mehr Mitsprache für Musiker.
Impfreihenfolge für gefährdete Personengruppen ändern
03.03.2021 - 08:45
epd
Die evangelische Theologin und Ethik-Expertin Petra Bahr hat Wartelisten für Menschen gefordert, die übrig gebliebene Corona-Impfdosen erhalten sollen. Dazu könnten Personengruppen mit einem hohen Infektionsrisiko gehören, so Bahr.
Schneller geimpft werden die Sozialarbeiterinnen nicht.
03.03.2021 - 06:05
Dirk Baas
epd
Die neue Impfstrategie der Bundesregierung ermöglicht, dass Kita-Personal und Grundschullehrer bevorzugt geimpft werden. Das weckt Begehrlichkeiten vieler anderer Berufsgruppen, etwa der Jugendhilfe, auch der Diakonie. Unterdessen gerät die Priorisierung ins Wanken.
Heinrich Bedford-Strohm ist voller Zuversicht
01.03.2021 - 11:42
epd
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, sieht Grund zur Zuversicht in der Corona-Krise.
Seemänner in Hamburg durften monatelang Corona bedingt nicht ausreisen.
25.02.2021 - 15:15
epd
Für einige der Seeleute aus Kiribati, die seit Oktober in Hamburg festsitzen, gibt es Hoffnung: Ihr Land hat endlich eine Einreisegenehmigung erteilt. Doch allzu schnell werden sie wohl noch nicht in ein Flugzeug nach Hause steigen. Seemannspastor Ristau über die Fortschritte.
RSS - tödliche Krankheiten abonnieren