Neuer Rabbiner Levi Gottlib der jüdischen Chabad-Bewegung
Synagoge im alten Bahnhof
Die jüdische Chabad-Bewegung nutzt in Hannover einen früheren Bahnhof als Synagoge und Bildungszentrum. Das gibt es sonst nirgendwo in Deutschland.
Jüdische Gemeinde in Hannover
"Aus der Zugstation ist eine Gottesstation geworden", schmunzelt Rabbi Levi Gottlib in seiner architektonisch besonderen Synagoge in Hannovers Südstadt. Früher war hier ein Bahnhof.
Kerzen und Blumen auf dem Marktplatz in Halle nach Synagogen Anschlag in Halle.
Am 9. Oktober jährt sich einer der schlimmsten antisemitischen Anschläge der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Attentäter, ein 28-jähriger Sachsen-Anhalter, der zwei Menschen erschoss, muss sich seit Ende Juli vor Gericht verantworten.
RSS - Synagoge abonnieren