Worte können verletzen. Sie können lügen und beleidigen. Niemand ist davor gefeit. Auch die Bibel weiß davon - und setzt ihre Weisheit dagegen. Der 1. Petrusbrief fordert die Gläubigen auf, "ihre Zunge zu hüten". Ein schönes Bild, findet Frank Muchlinsky im Zuversichtsbrief.
Man sollte mal von Kurt Tucholsky
Der Ohrenweide-Podcast: Helge Heynold liest den Text "Man sollte mal" von Kurt Tucholsky.
"Was darf man überhaupt noch sagen", heißt es oft, wenn Menschen auf die diskriminierende Wirkung ihrer Sprache hingewiesen werden. Als Christ:innen können wir dieser Frage, wenn deren Intention aufrichtig ist, ruhig, gelassen und mit Liebe begegnen, wir müssen uns dabei nur an der Goldenen Regel orientieren, die uns Jesus Christus gibt.
RSS - Sprache abonnieren