Eine Stadt in Trauer: Hunderte Menschen gedachten am Wochenende im Solingen der fünf getöteten Kinder. Die Stadtgesellschaft und Kirchen organisierten eine Schweigeminute und Andachten.
Mit einer öffentlichen Gedenkveranstaltung ist am Mittwoch in Solingen an die Opfer des fremdenfeindlichen Brandanschlags vom 29. Mai 1993 erinnert worden. "Damals verlor unsere Stadt ihre Unschuld", sagte der Solinger Oberbürgermeister Tim Kurzbach (SPD).
Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) Manfred Rekowski
Eine Gemeinde, die Flüchtlinge in ihren Räumen vor dem Zugriff der Polizei schützt, begibt sich in eine rechtlichen Grauzone. Im Fall der Solinger Kirchengemeinde, die einem Iraner Kirchenasyl gewährt, hat Präses Rekowski eine klare Position.
RSS - Solingen abonnieren