Dieser Tage ist das Misstrauen in die Politik sehr stark: "Wissen die überhaupt noch, was die machen?“ Schon irgendwie traurig, wie dieses Corona es schafft, einige Menschen scheinbar völlig abzuspalten: "Covidioten“ vs. "Schlafschafe“
Ein älterer Mann blickt aus dem Fenster.
Weltweit wird jeweils am 21. September - dem Welt-Alzheimer-Tag - auf das Thema Demenz und auf die Situation Demenzkranker und ihrer Angehörigen aufmerksam gemacht. Besonders schwer ist es für Migranten, mit der Erkrankung zurecht zu kommen. In NRW gibt es eine erste Selbsthilfegruppe für Angehörige von türkischstämmigen Demenzkranken.
179240313_01.jpg
Von Sucht wollte er lange nichts wissen. Und das Geld? Das war weg. Hilfe fand der kurdische Unternehmer bei Deutschlands erster Selbsthilfegruppe für türkischstämmige Männer.
RSS - Selbsthilfe abonnieren