Das Shell-Logo an einer Zapfsäule.
Der Ölkonzern Shell muss sich in den Niederlanden wegen Menschenrechtsverbrechen in Nigeria vor Gericht verantworten. Am Dienstag begann in Den Haag ein Prozess gegen das Unternehmen, für den sich vier Witwen des Volkes der Ogoni jahrzehntelang eingesetzt haben.
Ecuador will die Entwicklungszusammenarbeit mit Deutschland im Umweltbereich wieder aufnehmen. "Die deutsche Kooperation wird fortgeführt, insbesondere in Umweltfragen", sagte Präsident Rafael Correa in seiner wöchentlichen Fernsehsendung, die am Samstag von Mailand aus gesendet wurde.
Greenpeace-Aktivisten haben am Donnerstag in Rotterdam mit ihrem Schiff "Rainbow Warrior" gegen die erste Öllieferung des russischen Konzerns Gazprom aus der arktischen Petschorasee protestiert.
RSS - Öl abonnieren