Kollegah und Farid Bang
"Mein Körper definierter als von Auschwitz-Insassen": Diese Zeile in einem Song der Rapper Farid Bang und Kollegah sorgt für Empörung. Trotzdem bleiben die Künstler weiter für den Echo nominiert, wie der Ethikbeirat des Musikpreises entschieden hat.
Zur Auswahl gehören die jüngsten Werke von Angelika Klüssendorf ("April"), Thomas Hettche ("Pfaueninsel") und Michael Köhlmeier ("Zwei Herren am Strand").
RSS - Nominierung abonnieren