Liman Ahar Fidajai
Aufklären, statt Feindschaft säen: Muslimische Geistliche in Westafrika stellen sich extremistischen Auffassungen entgegen. Zusammen mit Christen plädieren sie für Religionsfreiheit - und erhalten Unterstützung aus Deutschland.
Anlass waren möglicherweise Mohammed-Karikaturen von "Charlie Hebdo". Die Proteste wurden, die sich aber auch gegen die Regierung Nigers und soziale Missstände richteten.
45 Menschen seien verletzt worden, berichteten lokale Medien am Samstag.
RSS - Niger abonnieren