Themen

Nationalsozialismus

Landesbischofs August Marahrens
06.11.2019 - 12:05
Eine Bürgerinitiative will die mögliche Umbenennung des Marahrensweges in Hannover verhindern. Namensgeber ist der frühere Landesbischofs August Marahrens (1875-1950). Der habe eine zu große Nähe zum NS-Staat gehabt, sagt ein Beirat der Stadt Hannover.
Pastor Karl Friedrich Stellbrink
28.10.2019 - 15:10
Seit 1933 Mitglied in der NSDAP, Befürworter einer völkischen Ideologie - das war der Lübecker Pastor Karl Friedrich Stellbrink. Später distanzierte er sich vom Regime und wurde hingerichtet, weil er die Verbrechen des Nationalsozialismus anprangerte. Seine Geschichte.
16_9_gettyimages-558665145.jpg
18.10.2019 - 17:26
Jugendliche werden anfälliger für populistische Parolen. Mit diesen Filmen können Lehrerinnen ihren Schülern oder Pfarrer ihren Konfirmanden den Nationalsozialismus, Rassismus, Antisemitismus und die Folgen erklären.
Alle Inhalte zu: Nationalsozialismus
Deportation von Juden, die sich als Christen taufen ließen in KZ´s
16.10.2019 - 09:45
Mechthild Klein
Die evangelische Kirche hatte zu der Verfolgung der Christen mit jüdischen Wurzeln lange geschwiegen. Über das dunkle Kapitel kirchlichen Versagens hat Historikerin Prof. Ursula Büttner geforscht. Uns erzählt sie darüber.
Erntedankfest in der Nazidiktatur auf dem Bueckeberg
26.09.2019 - 12:29
Nils Sandrisser
epd
Auf dem Bückeberg bei Hameln feierten die Nazis ihre "Reichserntedankfeste". Jetzt soll dort ein Dokumentations- und Lernort entstehen.
Lutherhaus Eisenach
17.09.2019 - 15:42
Dirk Löhr
epd
Das "Entjudungsinstitut", das vor 80 Jahren auf der Wartburg gegründet wurde, sollte die evangelische Kirche an die nationalsozialistische Rassenideologie anpassen: Aus der Bibel verschwanden hebräische Texte, aus dem Gesangbuch jüdische Begriffe.
Familie Mensing
13.09.2019 - 16:33
Susanne Schröder
epd
Björn Mensing, Historiker und Pfarrer an der KZ-Gedenkstätte Dachau, spricht über seine Familiengeschichte in der NS-Zeit
Abtransport von Patienten der Pflegeanstalt Bruckberg nach Ansbach
30.08.2019 - 10:46
Dirk Baas
epd
Vor 79 Jahren deckte der evangelische Pfarrer Paul Gerhard Braune den NS-Massenmord an behinderten Menschen auf.
Kanzel der Martin-Luther-Gedächtniskirche im Berliner Stadtteil Mariendorf
26.08.2019 - 09:40
Ulrich Prehn
Wie standen die Nationalsozialisten zu Martin Luther? Wie die "Bekennende Kirche"? Und wie gehen wir heute mit den eifernden Tiraden in den antijüdischen Spätschriften des Reformators, aber auch in seinen "Türkenschriften" um?
Der württembergische Pfarrer Theodor Dipper
20.08.2019 - 09:24
Marcus Mockler
epd
Er war ein "Gerechter unter den Völkern". Trotz staatlicher Verfolgung versteckte der württembergische evangelische Pfarrer Theodor Dipper in der NS-Zeit Juden. Vor 50 Jahren ist er gestorben.
Hitlerglocke
31.07.2019 - 08:58
Jana-Sophie Brüntjen
evangelisch.de
Hakenkreuze, Adolf Hitlers Name und nationalistische Inschriften: Jahrzehntelang hingen die sogenannten Nazi-Glocken unbeachtet in evangelischen Kirchtürmen. Nach ihrer Wiederentdeckung sind nun vielerorts evangelische Gemeinden gezwungen, sich mit ihnen zu beschäftigen.
Büste Dietrich Bonhoeffer
21.07.2019 - 09:31
Franziska Hein
epd
Am 20. Juli 1944 versuchte eine Widerstandsgruppe um Claus Schenk Graf von Stauffenberg vergeblich, Adolf Hitler zu töten. Viele der Beteiligten waren überzeugte Christen. Von einem kirchlichen Widerstand würde der Experte Johannes Tuchel trotzdem nicht sprechen.
Helmuth James Graf von Moltke beim Prozess
20.07.2019 - 09:54
Franziska Hein
epd
Viele der Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 waren Christen und begründeten ihren politischen Widerstand mit christlichen Werten. Doch einen organisierten kirchlichen Widerstand im Dritten Reich hat es dennoch nie gegeben.
RSS - Nationalsozialismus abonnieren