Der ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und fruehere rheinische Praeses Manfred Kock am 30.08.2016 in seinem Haus in Koeln.
Der frühere EKD-Ratsvorsitzende Manfred Kock wird 80.
Impulse für die Ökumene gehen nach Einschätzung des ehemaligen EKD-Ratschefs Manfred Kock eher von der kirchlichen Praxis an der Basis aus als vom Papstbesuch in Deutschland.
Der Bischof der Alt-Katholiken, Joachim Vobbe, ist bei seiner Verabschiedung in den Ruhestand als standhafter Verfechter der Ökumene gewürdigt worden.
RSS - Manfred Kock abonnieren