Rostock, Kröpeliner Straße: Weit weg von dem  Sonnenblumenhaus im Plattenbauviertel Lichtenhagen wo vor 20 Jahren die fremdenfeindlichen Übergriffe stattfanden.
Nach den Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen gründete sich 1992 der Verein Dien Hong. 20 Jahre später ist er eine zentrale Größe in der interkulturellen Arbeit der Stadt - und längst aus dem Schatten der Gewalt herausgetreten.
20 Jahre nach den ausländerfeindlichen Ausschreitungen von Rostock-Lichtenhagen wirbt Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) für eine differenzierte Darstellung der Stadt.
RSS - Lichtenhagen abonnieren