Themen

Journalismus

Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen fordert klare Positionen von Journalisten zu Covid-19 Berichterstattung
17.01.2021 - 19:09
Nach Ansicht des Tübinger Medienwissenschaftlers Bernhard Pörksen müssen Journalisten in der Corona-Berichterstattung Position beziehen.
Zehn fest angestellte Journalisten und Journalistinnen aus Syrien, Afghanistan und Iran arbeiten für "Amal, Berlin!" und "Amal ,Hamburg!"
14.09.2020 - 15:39
Glaubwürdige Nachrichten sind in Zeiten der Corona-Pandemie bei Geflüchteten in Deutschland gefragt: Das zeigt der Erfolg der Plattformen "Amal, Berlin!" und "Amal, Hamburg!" Seit 2017 verbreiten die Journalisten Nachrichten auf Arabisch und Persisch.
Quereinstieg als Pfarrer in der hannoverschen Landeskirche möglich
01.06.2020 - 09:40
Mehr als 20 Jahre hat Kai-Uwe Scholz als Journalist gearbeitet, bevor er sich als Spätberufener und Quereinsteiger zum evangelischen Pastor ausbilden ließ. Mit 58 Jahren trat er jetzt in der Lüneburger Heide seine erste Pfarrstelle an.
Alle Inhalte zu: Journalismus
Journalist Hans Leyendecker nach dem Fall des früheren "Spiegel"-Reporters Claas Relotius.
07.01.2019 - 11:12
epd
Mit Blick auf den Fall des früheren "Spiegel"-Reporters Claas Relotius warnt der Journalist Hans Leyendecker vor Echokammern, in denen nach einer Bestätigung für die eigene Sicht der Dinge gesucht wird.
Unantastbar
04.12.2018 - 16:09
Cornelia Wystrichowski
Claus Kleber gehört zu den bekanntesten Fernsehjournalisten Deutschlands. Für seinen neuen Dokumentarfilm reiste er 63-Jährige um die halbe Welt, um gemeinsam mit seiner Kollegin Angela Andersen die Lage der Menschenrechte zu beleuchten.
Gesellschafterin der Ibn Rushd-Goethe-Moschee Berlin, Seyran Ates.
02.12.2018 - 15:02
epd
Die Berliner Anwältin Seyran Ates (55), Gründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, ist am Sonntag in Hamburg mit dem Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden.
02.12.2018 - 14:59
epd
Die Berliner Anwältin Seyran Ates (55), Gründerin der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin, ist am Sonntag in Hamburg mit dem Marion-Dönhoff-Preis für internationale Verständigung und Versöhnung ausgezeichnet worden.
02.12.2018 - 10:36
epd
Kirchentagspräsident Hans Leyendecker fordert von Journalisten mehr Zurückhaltung und weniger Zuspitzung. Eilmeldungen solle es nur geben, wenn es etwas wirklich Wichtiges zu melden gebe, sagte der 69-jährige Journalist am Samstagabend.
Irmgard Schwaetzer hat Journalisten zu kritischer Distanz aufgerufen.
22.11.2018 - 10:08
epd
Die Synodenpräses der Evangelischen Kirche in Deutschland warnt die Absolventen der Evangelischen Journalistenschule bei deren Verabschiedung vor "Manipulation aus Voreingenommenheit".
Der Robert Geisendörfer Preis wird alle zwei Jahre verliehen an Fernseh- und Radioproduktionen.
16.10.2018 - 20:55
Hanno Terbuyken
evangelisch.de
"Fürsprache üben" steht auf der Medaille zum Geisendörfer-Preis. Die ausgezeichneten Journalistinnen und Journalisten 2018 haben in ihren Beiträgen dieses Motto besonders mit Inhalt gefüllt.
Bettina Rühls herausragende, unermüdliche und jahrelange Berichterstattung aus und über Afrika wird ausgezeichnet mit dem  Robert Geisendörfer Preises 2018.
15.10.2018 - 14:03
epd
In München wird am Dienstag der Robert Geisendörfer Preis, der Medienpreis der evangelischen Kirche, an sechs Hörfunk- und Fernseh-Produktionen verliehen. Die freie Afrika-Korrespondentin Bettina Rühl erhält zudem den Robert Geisendörfer Sonderpreis 2018.
Hambacher Forst
20.09.2018 - 11:10
epd
Schock für alle Beteiligten: Der Tod eines Journalisten im Hambacher Forst unterbricht den politischen Streit über den Braunkohleabbau und die Räumung von Baumhäusern.
Deniz Yücel
19.09.2018 - 10:57
epd
Der Journalist Deniz Yücel hat die Bundesregierung zu mehr Druck auf die Türkei aufgerufen. Für eine Zusammenarbeit mit dem Staat, in dem er selbst ein Jahr lang wegen Terrorismusvorwürfen inhaftiert war, müssten Bedingungen gestellt werden, sagte Yücel.
RSS - Journalismus abonnieren