Themen
19.04.2019 - 12:49
Tausende von Pilgern haben am Karfreitag in Jerusalem der Kreuzigung Jesu gedacht. Der Tradition entsprechend fanden sich schon in den frühen Morgenstunden die ersten Gläubigen ein, um auf der Via Dolorosa dem Leidensweg Jesu nachzugehen.
Probst Wolfgang Schmidt
16.04.2019 - 15:47
Wolfgang Schmidt ist Propst an der evangelischen Erlöserkirche in Jerusalem. Im Interview erzählt er von den Feierlichkeiten vor Ort in der Karwoche und an Ostern - und von den Problemen der Christen.
Oberkirchenrat in Baden
15.03.2019 - 15:52
Der bisherige Propst von Jerusalem, Wolfgang Schmidt (59), wird neuer Leiter des Referates Erziehung und Bildung im Evangelischen Oberkirchenrat in Karlsruhe.
Alle Inhalte zu: Jerusalem
Der Tempelberg mit dem Felsendom in Jerusalem.
17.01.2018 - 16:08
epd
Der Generalsekretär des Weltkirchenrates, Olav Fykse Tveit, hat die Jerusalem-Politik von US-Präsident Donald Trump kritisiert. Jerusalem dürfe nicht im ausschließlichen Besitz eines Volkes und einer Religion sein, sagte der norwegische Lutheraner Tveit bei einer Konferenz.
Thomas de Maiziere
17.12.2017 - 12:47
epd
Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) fordert einen Antisemitismusbeauftragten in der nächsten Bundesregierung. "Nicht nur aufgrund der jüngsten Vorfälle halte ich es für richtig, einen Antisemitismusbeauftragten einzusetzen", sagte de Maizière der "Bild am Sonntag".
17.12.2017 - 12:09
epd
In Indonesiens Hauptstadt Jakarta haben Zehntausende Menschen gegen die Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Donald Trump demonstriert. Wie die indonesische Polizei am Sonntag mitteilte, nahmen an der Kundgebung durch die Hauptstadt etwa 80.000 Menschen teil.
16.12.2017 - 13:11
epd
Christen aus der ganzen Welt hätten die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump als "schweren Rückschlag der Bemühungen für Gerechtigkeit und nachhaltigen Frieden im Heiligen Land" bezeichnet, erklärte der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) am Samstag in Genf.
13.12.2017 - 15:34
Stephan Cezanne
epd
Der Deutsche Koordinierungsrat der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit plädiert in der Debatte um antisemitische Demonstrationen für schärfere Gesetze.
Ausstellungsraum im Jüdischen Museum Berlin.
12.12.2017 - 14:55
Silke Kehl
Jerusalem gehört allen – so lässt sich die Ausstellung "Welcome to Jerusalem" im Jüdischen Museum Berlin interpretieren. Die drei monotheistischen Religionen stehen gleichberechtigt nebeneinander und die Kuratorinnen zeigen die Vielstimmigkeit und Vielschichtigkeit der Stadt auf.
Teilnehmer einer Demonstration verbrannten eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern.
12.12.2017 - 09:00
epd
Kritik ja, Hetze nein - so lässt sich die Reaktion vieler Politiker auf judenfeindliche Ausschreitungen zusammenfassen. Diese hatten sich nicht nur in Berlin vor dem Hintergrund der US-amerikanischen Israel-Politik Bahn gebrochen.
10.12.2017 - 16:11
epd
Das Jüdische Museum Berlin präsentiert in seiner neuen Ausstellung "Welcome to Jerusalem" rund zwei Jahrtausende aus der Geschichte der Heiligen Stadt in Israel.
Fernsehübertragung von US-Präsident Donald Trump
07.12.2017 - 12:01
Jan Dirk Herbermann, Konrad Ege
epd
So unterschiedlich sind die Reaktionen auf Trumps Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels: die einen hoffen nun auf Fortschritte im Friedensprozess, andere befürchten schlimme Auseinandersetzungen.
Der Tempelberg mit dem Felsendom und der Al-Aksa-Moschee.
06.12.2017 - 16:24
Lena Ohm
Jerusalem - eine heilige Stadt, in der schon seit Jahrhunderten gleich drei Weltreligionen um ihren Platz und ihre heiligen Stätten ringen. Hier die religiösen Hintergründe.
RSS - Jerusalem abonnieren