Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat die Kirchen zu mehr Einsatz für Christen im Irak aufgerufen.
09.04.2019 - 13:00
Die Gesellschaft für bedrohte Völker hat die Kirchen zu mehr Einsatz für Christen im Irak aufgerufen. "Wir wollen erreichen, dass der Evangelische Kirchentag im Juni in Dortmund eine Resolution verabschiedet, Christen und auch Jesiden im Irak beizustehen", erklärte Organisation.
23.12.2018 - 10:09
Der Beauftragte der Bundesregierung für Religionsfreiheit, Markus Grübel (CDU), möchte sich nicht damit zufrieden geben, "dass die Landkarte des Nordiraks dauerhaft vom IS gezeichnet ist, der Jesiden und Christen vertrieben hat".
Zerstörtes Mossul an der Stelle der alten al-Nuri-Moschee in Mossul.
13.12.2018 - 10:46
Ein Jahr nach dem militärischen Sieg über den Islamischen Staat (IS) im Nordirak ist nach einem Bericht von Amnesty International die Situation der Jesiden in der Region weiterhin problematisch.
Alle Inhalte zu: Irak
Nadia Murad, spricht am 01.12.2016 in Stuttgart  im Landtag vor den Abgeordneten.
10.12.2018 - 11:42
Judith Kubitscheck
epd
Verleihung des Friedensnobelpreises am 10. Dezember in Oslo: Mit brutalen Vergewaltigungen wollten die Kämpfer des IS Nadia Murad innerlich und äußerlich zerstören. Doch sie lässt sich nicht zum Schweigen bringen.
Nabil Omiesh von der Irakischen Bibelgesellschaft steht in einem ausgebrannten Raum der Al Taheri Kirche in Karakosch.
26.09.2018 - 14:48
epd
Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft ruft zum Erntedankfest (7. Oktober) zu Spenden für Christinnen und Christen in Syrien und im Irak auf. Durch die dortigen Bibelgesellschaften würden Bibeln und Materialien für die Sonntagsschule an Familien und Kirchen verteilt.
18.09.2018 - 09:13
Anika Kempf, Claudius Grigat Marcus Wiechmann (Fotos)
evangelisch.de
Saadon Dawod lebt mit seiner Familie im Flüchtlingslager in Sharya. Er ist einer von 400.000 Jesiden, die 2014 vor dem sogenannten Islamischen Staat (IS) aus Shingal im Nord-Irak flüchteten. Obwohl es für ihn nicht leicht ist, geht er seinen Weg - und hilft dabei noch anderen.
Gedenkkundgebung zum Völkermord an den Jesiden
04.08.2018 - 10:38
epd
In einer Trauerveranstaltung haben rund 2.000 Jesiden aus ganz Deutschland der Opfer des Massakers durch den "Islamischen Staat" (IS) gedacht.
Jeside in Stadt Sindschar im Nordirak
30.07.2018 - 11:24
Mey Dudin
epd
Im August 2014 überfiel die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) die von Jesiden bewohnte Sindschar-Region im Nordirak. Vier Jahre später ist der Alptraum für viele noch immer nicht vorbei, sagt der Vorsitzende des Zentralrats der Jesiden in Deutschland, Irfan Ortac.
Familiennachzug
17.07.2018 - 12:01
epd
Die deutschen Botschaften in Ländern rund um Syrien verzeichnen einen hohen Andrang beim Familiennachzug. Den Vertretungen in der Türkei, in Jordanien, im Libanon und im Nordirak liegen dafür bereits 28.000 Terminwünsche von Angehörigen vor.
Deutsche IS-Frau, Nadja Ramadan, mit ihrem Kind.
01.05.2018 - 15:50
epd
Die Bundesregierung will einem Bericht zufolge Kinder deutscher IS-Frauen nach Deutschland zurückholen.
Entwicklungsminister Gerd Müller
22.04.2018 - 14:38
epd
Vor vier Monaten erklärte Iraks Führung den Sieg über die IS-Dschihadisten. Deutschland setzt nun darauf, dass viele Flüchtlinge in ihre Heimat zurückkehren. Doch viele trauen dem Frieden nicht.
21.04.2018 - 12:43
epd
Die katholische Kirche in Deutschland will Christen im Irak beim Aufbau ihrer Häuser, Schulen und Kindergärten helfen. "Wenn Kinder wieder lernen und spielen können, fangen sie auch wieder an, zu lachen", sagte der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick dem EPD.
21.04.2018 - 12:01
epd
Der Zentralrat der Jesiden in Deutschland sieht die Pläne von Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) kritisch, die freiwillige Rückkehr von Flüchtlingen in den Irak zu fördern.
RSS - Irak abonnieren