Evangelische und katholische Kirche lehnen die Empfehlung des Deutschen Ethikrats, sexuelle Kontakte zwischen Eltern und Kindern sowie unter Geschwistern künftig zu legalisieren, ab. Scharfe Kritik kommt auch aus den Reihen der CDU/CSU.
"Inzest unter Geschwistern und nahen Verwandten steht nicht ohne Grund unter Strafe", sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU), der "Bild"-Zeitung.
Das Gremium sieht in dem entsprechenden Paragraphen einen nicht gerechtfertigten Eingriff in die sexuelle Selbstbestimmung. Neun Mitglieder des Rates wollen das Verbot beibehalten, da inzestuöse Beziehungen "destabilisierend" wirkten.
RSS - Inzest abonnieren