Rund 24 Millionen US-Dollar sollen für Sicherheitsvorkehrungen und Inspektionen in den Fabriken des asiatischen Landes ausgegeben werden, teilte die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) am Dienstag in Genf mit.
Im Kampf gegen Kinderarbeit kommen in dieser Woche Vertreter von mehr als 140 Ländern in Brasilien zusammen.
Besonders deutlich waren die Erfolge laut ILO bei jüngeren Kinderarbeitern bis elf Jahre: Hier war in den vergangenen zwölf Jahren eine Verringerung um mehr als ein Drittel (65,9 Millionen) zu verzeichnen.
RSS - ILO abonnieren