Themen
Äthiopische Migranten im Jemen
04.12.2018 - 13:49
Im Jemen hungert die Bevölkerung, und der Krieg geht trotz Friedensbemühungen weiter. Mitten in das Chaos zieht es Migranten aus Äthiopien und Somalia auf der Suche nach Arbeit und Sicherheit.
Hungersnot im Jemen
09.11.2018 - 15:45
Angesichts der verheerenden Hungerkrise im Jemen will das Welternährungsprogramm (WFP) seine Hilfslieferungen in dem arabischen Land nahezu verdoppeln.
25.10.2018 - 12:31
Die Lage im Bürgerkriegsland Jemen wird nach Angaben der Hilfsorganisation Save the Children für Kinder immer dramatischer. Die strauchelnde Wirtschaft und der anhaltende Währungsverfall seien dort für Kinder inzwischen ebenso lebensbedrohlich wie die anhaltenden Bombardierungen.
Alle Inhalte zu: Hungersnot
Ein Kleinbauer auf Sri Lanka erntet Kurkuma.
05.10.2017 - 13:44
epd
Um künftige Hungerkrisen zu vermeiden, fordern entwicklungspolitische Organisationen die Ausrichtung der Agrar- und Handelspolitik auf die Menschenrechte sowie eine engagierte Klimapolitik.
Kinder sitzen in einem Bus in Nairobi, der sie aufs Land bringt. Selbst finanziell besser gestellte Familien könnten sich keine drei Mahlzeiten am Tag mehr leisten.
21.08.2017 - 14:05
epd
Selbst die finanziell besser gestellten Familien im Norden Kenias können sich keine drei Mahlzeiten am Tag mehr leisten - in einer Region hat sich der Anteil der lebensbedrohlich hungernden Menschen innerhalb eines Jahres verdreifacht. Es müsse dringend geholfen werden.
Eine Frau trägt in der Region Leer County (Südsudan) einen Sack mit Lebensmitteln.
21.06.2017 - 16:16
epd
Die Versorgung von Dutzenden Millionen Menschen in Konfliktregionen und Hungergebieten ist laut den Vereinten Nationen stark gefährdet.
Ein Mädchen steht am 14.05.2017 in Afraaga (Somalia) neben einem mit Wasserkanistern beladenen Esel.
20.06.2017 - 16:31
epd
Das Welternährungsprogramm (WFP) benötigt bis zum Jahresende 300 Millionen US-Dollar, um eine Hungerkatastrophe in Somalia abzuwenden.
16.06.2017 - 11:50
epd
23 Millionen Menschen sind in Ostafrika, Nigeria und im Jemen von Hungertod bedroht. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen braucht dringend Unterstützung.
Schwere Hungersnot in Somalia
10.06.2017 - 10:59
epd
Angesichts der dramatischen Hungersnot in Afrika hat Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) seine Forderung nach einem milliardenschweren Krisenfonds der Vereinten Nationen bekräftigt.
09.06.2017 - 17:14
Chris de Bode. Übersetzung aus dem Englischen: Lilith Becker.
Im Norden Kameruns muss eine Mahlzeit am Tag gegen den Hunger reichen: Die knappe Nahrung reicht nicht für Einheimische und Flüchtlinge. Die Menschen werden in ihrer Not erfinderisch und sind dennoch dauerhaft unterernährt.
09.06.2017 - 11:39
epd
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft zu Spenden für die hungerleidenden Menschen in Afrika und im Jemen auf. "Über 23 Millionen Menschen sind derzeit am Horn von Afrika, im Jemen und in Nigeria vom Hungertod bedroht", erklärte Steinmeier in einem Spendenappell.
02.06.2017 - 16:38
epd
"Das Ausmaß der Dürre ist so immens, dass unsere Maßnahmen noch nicht ausreichen", sagte die Länderkoordinatorin der Kindernothilfe für die somalische Teilrepublik Somaliland, Asia Abdulkadir am Freitag in Duisburg. "Wir brauchen einfach mehr Unterstützung."
21.05.2017 - 15:29
Anika KempfChristoph Gödan
evangelisch.de
Für den 21. Mai ruft der ökumenische Rat der Kirchen weltweit zu einem Gebetstag gegen den Hunger auf. Ein Beispiel: Somaliland und Somalia. Dort hat es in weiten Gebieten seit drei bis vier Jahren nicht mehr geregnet. Die Dürre wächst sich nun zu einer Katastrophe aus.
RSS - Hungersnot abonnieren