Hostienbäckerei Dresden ist ein alter Handwerkbetrieb
Hostienbäckerei in Covid-Not
Der Abendmahl-Stopp in Kirchen wegen Corona gefährdet die Hostienbäckerei der Dresdner Diakonissenanstalt. Sie trotzt dem wirtschaftlichen Ruin mit neuen Ideen.
Hostienbäckerei stellt Weinhostien her
Wegen der Corona-Pandemie wird in vielen Kirchengemeinden derzeit auf das Abendmahl verzichtet. Die Hostienbäckerei im fränkischen Neuendettelsau hatte jetzt eine Idee, wie das gemeinsame Abendmahl trotzdem funktioniert: mit einer Weinhostie. Und so kam es dazu.
Im Dresdner Diakonissenhaus wird seit mehr als 150 Jahren ein seltenes Handwerk gepflegt: Die Herstellung von Hostien. Mit Motiv geprägt, gelangen sie auf die Altäre der Kirchen als Brot zur Feier des Abendmahls. Doch manchmal ist die Nachfrage zu groß...
RSS - Hostien abonnieren