Organspendeausweis
Bundesweit haben im vergangenen Jahr 955 Menschen nach ihrem Tod ihre Organe gespendet. Trotz des Anstiegs bleibt Kritik am bestehenden Transplantationswesen.
Blick auf die Frauenklinik der Universitätsklinik Erlagen
Im Oktober 1992 beschließen Ärzte der Uniklinik Erlangen etwas kaum Vorstellbares: Sie erhalten eine hirntote schwangere Frau künstlich am Leben, damit sie ihr Kind austrägt. Es hagelt massive Kritik. Der umstrittene medizinische Versuch scheitert.
Dilemma Organspende
Die Bereitschaft zur Organspende sinkt. Kritiker weisen darauf hin, dass das Kriterium "Hirntod" nicht so sicher ist, wie es scheint. Es gab Fehldiagnosen.
RSS - Hirntod abonnieren