Themen

Hessischer Friedenspreis

Rubem César Fernandes erhält den mit 25.000 dotierten Preis für seinen Einsatz gegen Gewalt in Brasilien.
Moslem und Christ aus Nigeria erhalten Hessischen Friedenspreis
Ashafa und Wuye gründeten 2001 in der nigerianischen Region Kaduna das "Interfaith Mediation Centre". Es vermittelt in Krisengebieten.
Einst kämpften sie in Nigeria mit Waffen gegeneinander, nun engagieren sie sich gemeinsam für den Frieden: Muhammad Ashafa und Jemas Wuye, ein Imam und ein Pastor, erhalten den Hessischen Friedenspreis 2013. Ihre Sisyphus-Arbeit wird ausgezeichnet.
RSS - Hessischer Friedenspreis abonnieren