Kreuzweg für die Schöpfung
Kreuzweg für die Schöpfung
Fast 500 Kilometer weit wollen sie ein Holzkreuz durch Deutschland tragen. Am Freitag machten sich die Aktivisten vom "Kreuzweg für die Schöpfung" auf die sechste Etappe. Sie demonstrieren gegen Braunkohleabbau und Klimawandel.
 Protestbewegung gegen die Atomanlagen
Sie sind nicht laut in ihrem Protest, aber beharrlich. Jeden Sonntag trifft sich die Initiative "Gorlebener Gebet" in einem Wald. Noch nie, so versichern sie, ist eine Andacht ausgefallen.
Bei zahlreichen Veranstaltungen im Wendland haben Angehörige, Freunde und politische Mitstreiter am Wochenende der verstorbenen langjährigen Vorsitzenden der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, Marianne Fritzen, gedacht.
RSS - Gorleben abonnieren