30 Jahre nach dem Beginn des Geiseldramas von Gladbeck werden Spitzenpolitiker der damals betroffenen Bundesländer das Grab von Silke Bischoff besuchen.
Ganze 30 Jahre hat es gedauert, bis die Politik offiziell an ein Verbrechen erinnert, das zum kollektiven Gedächtnis Deutschlands gehört. Das 54 Stunden dauernde "Drama von Gladbeck" hat Politiker, Medienschaffende und Polizisten verändert.
Bei den seit fast zwei Wochen andauernden Kämpfen in der südphilippinischen Stadt Marawi sind fast 200 Menschen getötet worden. Eine zwischenzeitliche Waffenruhe am Wochenende entspannte den Konflikt nur wenig.
Kino
Viele Menschen verunsichert die bewaffnete Geiselnahme im Kinopolis im südhessischen Viernheim. Die Polizei hat den Täter erschossen und alle Geiseln unverletzt befreien können. Nun ermutigen die Viernheimer Pfarrer, der Angst gemeinsam entgegenzutreten.
RSS - Geiseln abonnieren