Wuppertaler Pastor betreut Protestanten in Dschibuti
Ein Pastor aus Wuppertal betreut Protestanten in Dschibuti. Zu seiner kleinen Gemeinde gehören Diplomaten aus Neuseeland und Flüchtlinge aus Äthiopien.
Hilfe für beschnittene Frauen
In Berlin eröffnet das europaweit erste medizinische Zentrum, das die Beschnittenen von ihren Qualen befreien soll. Rund 125 Millionen Frauen weltweit leiden an den Folgen der weiblichen Genitalverstümmelung.
Die Regierung des nordostafrikanischen Landes Dschibuti geht massiv gegen Oppositionelle vor.
Alle Meldungen: Dschibuti
RSS - Dschibuti abonnieren