Deportation von Kurt Salomon Maier nach Gurs in Südfrankreich
Am 22. Oktober 1940 wurden mehr als 6500 Juden aus dem Südwesten Deutschlands in das berüchtigte französische Lager Gurs deportiert. Eine Überlebende erinnert sich.
Warschauer Ghetto
Auf Anweisung der Besatzer muss der Judenrat des Warschauer Ghettos ab Juli 1942 Listen derer zusammenstellen, die in die Vernichtungslager deportiert werden sollen: täglich mehr als 6.000 Menschen. Im Frühjahr 1943 greifen die Juden zu den Waffen.
Eva Kor und Oskar Gröning
Der ehemalige Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter Graumann, betrachtet die öffentliche Vergebung der Überlebenden Eva Kor für den Angeklagten im Lüneburger Auschwitz-Prozess kritisch.
RSS - Deportation abonnieren