Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel rechnen aufgrund der Corona-Krise mit mehreren Millionen Euro an Verlusten. Der deutliche Mehraufwand sowie die absehbare Wirtschaftskrise machten sich bereits bemerkbar, erklärte Vorstandsvorsitzender Ulrich Pohl.
Behinderte Künstler im Haus Lydda in Bielefeld-Bethel.
Was 1969 als Grafik-Werkstatt für Menschen mit Behinderungen begann, ist heute eine feste Institution: Im Haus Lydda erschaffen rund 150 Künstler Gemälde, Zeichnungen und Plastiken, die sie international ausstellen.
Schwesternkurs
Tracht und Zölibat sind in der Sarepta-Schwesternschaft schon lange keine Pflicht mehr, geblieben ist die Verbundenheit im Glauben und diakonischen Handeln. Festveranstaltungen würdigen im Mai das 150-jähriges Bestehen der Schwestern.
RSS - Bethel abonnieren