Themen
René Godehard, Inhaber von"Bestattungen Bierbrauer"
05.02.2021 - 09:40
Auch unter den Bedingungen der Corona-Pandemie hält der Bestatter René Gerhard einen würdevollen Abschied von Verstorbenen für möglich. Seit dem Frühjahr 2020 habe er dafür Wege gefunden und etwa mit Trauerfeiern unter freiem Himmel und Videoübertragungen gute Erfahrungen gemacht
Trauerfeiern in Corona-Zeiten
06.11.2020 - 12:23
Trotz der Corona-Maßnahmen können die nächsten Angehörigen von Verstorbenen in Hamburg und Schleswig-Holstein weiterhin gemeinsam Abschied nehmen.
Alle Inhalte zu: Beerdigung
Anzahl der Trauergäste bei Beerdigungen maximal 10 Personen wegen Corona
26.03.2020 - 16:27
epd
Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July sieht bei der Beschränkung von Teilnehmern an Trauerfeiern eine "rote Linie" erreicht. Die würdige Bestattung sei eine "Grundpflicht der Barmherzigkeit".
Ein Wald mit einem Kreuz aus Ästen
16.09.2019 - 09:20
Jana-Sophie Brüntjen
evangelisch.de
Nicht nur nachhaltig leben, auch möglichst nachhaltig sterben will gelernt sein – schließlich lässt sich bei einer Bestattung und der anschließenden Trauerfeier aus ökologischer Sicht viel falsch machen.
16.09.2019 - 06:00
Beatrice von Weizsäcker
... will ich nichts von Goethe hören. Es soll heiter-himmlisch zugehen, es soll Ostern sein! Ich will Weihwasser und Rituale. Ich will katholisch beerdigt werden.
Friedhofsverwalter Matthias Habel auf dem Friedhof in Hamburg-Rahlstedt neben dem Friedhofsbagger.
10.08.2019 - 09:24
Julia Fischer
epd
Nicht erst seit FridaysforFuture machen sich Menschen Gedanken darum, wie man den eigenen CO2-Ausstoß verringern kann. So zum Beispiel Matthias Habel und sein Team vom Rahlstedter Friedhofs in Hamburg. Doch manchmal ist es schwierig, einen Weg zu finden - selbst wenn man will.
Frau blickt auf einen Wasserfall im Yellowstone National Park in den USA.
22.05.2019 - 09:38
epd
Im US-Bundesstaat Washington haben Angehörige bei Todesfällen künftig eine Alternative zur Beisetzung im Sarg und zur Einäscherung. Der Gouverneur von Washington, der demokratische Politiker Jay Inslee, unterzeichnete ein Gesetz, das das Kompostiere von Leichnamen erlaubt.
Urnenbestattung im Weinberg
09.05.2019 - 09:42
Daniel Staffen-Quandt
epd
Für manchen Weinliebhaber dürfte es eine schöne Vorstellung sein: später einmal in einem Weinberg beerdigt werden. In Nordheim am Main ist das seit einiger Zeit möglich. Rund 1.500 Urnen haben im Friedweinberg Platz, sieben wurden bereits bestattet.
25. Jahrestag des Völkermords in Ruanda
05.05.2019 - 14:59
epd
25 Jahre nach dem Völkermord in Ruanda haben die Überreste von mehr als 84.000 Opfern eine letzte Ruhestätte gefunden. Insgesamt 84.439 Opfer wurden am Wochenende aus Massengräbern an verschiedenen Orten in der Hauptstadt Kigali exhumiert und in einer Zeremonie begraben.
Neue "Kompost-Bestattung- Methode" in Amerika
05.03.2019 - 09:06
Konrad Ege
epd
Verstorbene sollen in den USA bald kompostiert werden dürfen. Damit soll das, was in lockeren Sandböden rund sieben Jahre benötigt, binnen weniger Wochen mithilfe von Mikroben vollzogen werden - mitsamt Knochen.
Trauerfeier
19.02.2019 - 09:27
Patricia Averesch
evangelisch.de
Wenn niemand für die Bestattung eines Toten sorgt, wird er ohne Trauerfeier begraben. In einer für Berlin erstmaligen Gedenkfeier wurde nun an 226 Menschen erinnert. Mitinitiator Andreas Hertel ist es wichtig, dass auch Menschen, um die sonst niemand trauert, gedacht wird.
23.01.2019 - 09:47
Katharina Payk
Wie wir trauern, wie wir sterben und beerdigt werden, hängt von der Frage unseres sozialen Status ab. Francis Seeck hat ein spannendes Buch über Ausgrenzung auf dem Friedhof und alternative Trauerpraxen geschrieben. Katharina Payk hat Francis Seeck zu einem Interview getroffen.
RSS - Beerdigung abonnieren