Themen
Autobahnkapelle
Mehr Besucher in Autobahnkirchen
Die Kirchen verlieren Jahr für Jahr Mitglieder. In Autobahnkapellen aber steigt tendenziell die Zahl der Besucher, zumal in den Sommermonaten. Offene Türen, brennende Kerzen: Menschen suchen und finden dort Trost und Ruhe.
In Tonis Restaurant am Autohof Strohofer Geiselwind hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm (re.) mit drei Fernfahrern gemeinsam gefrühstückt und sich unterhalten.
Den ungewöhnlichen Tagungsort der bayerischen Landessynode in einem Autohof hat der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm zu einer ungewöhnlichen Begegnung genutzt. Vor dem Beginn der Tagung frühstückte er mit drei Brummifahrern.
Autobahnkirchen gibt es in Deutschland seit über sechzig Jahren. Mitten im Reisestress laden die Kapellen zu Gebet und Besinnung ein. Hier einige Gotteshäuser im Bild. Zum Tag der Autobahnkirchen am 7. Juli 2019 laden viele zu besonderen Andachten ein.
RSS - Autobahnkirche abonnieren