Präsident Alois Glück vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat ein ökumenisches Bündnis ins Gespräch gebracht, um schwerkranke und sterbende Menschen zu begleiten.
Abschlussgottesdienst beim 99. Katholikentag
"Wir müssen uns nicht schämen, Christ zu sein", sagte Kardinal Reinhard Marx unter lautem Beifall.
Stattdessen warb der Präsident der katholischen Laienbewegung für mehr Sterbebegleitung etwa durch medizinische Schmerzlinderung und menschliche Zuwendung.
RSS - Alois Glück abonnieren