Themen

Abendmahl

Brot, Kelch, Leute, die miteinander essen und trinken - und Jesus Christus mitten unter ihnen. Das ist das christliche Abendmahl.
vorschaltbild_mahl_ganz_anders_1.png
03.04.2015 - 09:05
Dreizehn Leute mit Stühlen, zwei Tische, Geschirr, ein Kelch und ein Brot: Damit haben wir mit vielen Freiwilligen am Gründonnerstag 2015 in der Frankfurter Innenstadt das berühmte Gemälde von Leonardo da Vinci nachgestellt, auf dem er das letzte Abendmahl darstellte.
Mahl ganz anders
30.03.2015 - 10:30
Dreizehn Leute mit Stühlen, zwei Tische, Geschirr, ein Kelch und ein Brot. Das ist die Ausstattung für eine Performance am 2. April 2015 in der Frankfurter Innenstadt. An verschiedenen Orten stellt eine Gruppe das berühmte Gemälde von Leonardo Da Vinci als lebendiges Standbild auf der Straße dar und erinnert daran, dass der Gründonnerstag der Tag im Kirchenjahr ist, an dem Jesus das Abendmahl einsetzte.
17.03.2014 - 14:26
Wer darf eigentlich teilnehmen am Abendmahl? Und gehen auch Cola und Kekse? Wie ist das am Gründonnerstag, wenn man zum Beispiel Pellkartoffeln und Grüne Soße reicht?
Alle Inhalte zu: Abendmahl
Bätzing und Jung
12.05.2021 - 13:45
epd
Die Gastgeberkirchen haben vor dem 3. Ökumenischen Kirchentag die gemeinsamen Mahlfeiern als protestantisch-katholische Annäherung gewürdigt. Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung sagte, die geplanten Mahlfeiern seien „ein wirklicher ökumenischer Fortschritt".
Orthodoxe Vesper an 1.000 Tischen beim 2. Ökumenischen Kirchentag in München
11.05.2021 - 06:08
Stephan Cezanne
epd
Der 3. Ökumenische Kirchentag soll bestärken, dass Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen viel mehr eint, als trennt. Dazu gehören auch Gottesdienste, in denen die gegenseitige Teilnahme an Abendmahl und Eucharistie möglich sein soll.
Ökumene-Experten Martin Bräuer zur Abendmahldebatte auf dem ÖKT
10.05.2021 - 06:05
Stephan Cezanne
epd
Auf dem Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt soll es nach dem Willen einzelner Gemeinden zur wechselseitigen Teilnahme an Eucharistie und Abendmahl kommen. Für die katholische Seite sei dies ein „bedeutender Schritt“, so der evangelische Catholica-Referent Martin Bräuer.
Limburgs Bischof Georg Bätzing
06.05.2021 - 17:35
Dieter Schneberger
epd
Kein Abend der Begegnung, keine überfüllten Messehallen - der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) vom 13. bis 16. Mai in Frankfurt am Main findet weitgehend digital und dezentral statt. Der leitende Theologe des gastgebenden Bistums Limburg, Bischof Georg Bätzing, im epd-Interview.
Digital und dezentral wird der ÖKT nach dem Wunsch der Gastgeber-Kirchen in Hessen
06.05.2021 - 14:44
epd
Als Großveranstaltung ist der 3. Ökumenische Kirchentag wegen der Corona-Pandemie unmöglich geworden. Digital und dezentral soll er nach dem Wunsch der Gastgeber-Kirchen dennoch wichtige Impulse geben - innerkirchlich und für die Gesellschaft.
ÖKT Flyer
06.05.2021 - 06:05
Franziska Hein
epd
Der Ökumenische Kirchentag in Frankfurt hätte das erste Großevent in der Pandemie werden können, das Schutzkonzept sollte als Vorbild für andere Veranstaltungen gelten. Nun findet das Christentreffen hybrid statt. Die Ökumene soll dennoch wachsen.
ÖKT Leitwort „schaut hin“
05.05.2021 - 12:34
epd
Gesellschaftlicher Zusammenhalt, globale Verantwortung und Glauben sollen auf dem 3. Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt am Main im Zentrum stehen. Unter dem biblischen Leitwort „schaut hin“ sind rund 80 digitale Veranstaltungen (13. bis 16. Mai) geplant, so die Veranstalter.
Gegenseitige Einladung zum konfessionsübergreifenden Abendmahl
29.04.2021 - 14:11
epd
Der Frankfurter Stadtsynodalrat ermuntert dazu, "der ökumenischen eucharistischen Abendmahlsgemeinschaft den Weg zu bereiten". Der Ökumenische Kirchentag im Mai solle eine Entwicklung zu mehr Gemeinsamkeit anschieben, so die Hoffnung des katholischen Gremiums.
Heinrich Bedford-Strohm und Georg Bätzing
22.04.2021 - 20:46
epd
Die Spitzenvertreter der beiden großen Kirchen, Heinrich Bedford-Strohm und Georg Bätzing, blickten drei Wochen vor Beginn auf den 3. Ökumenischen Kirchentag (12. bis 16. Mai) voraus.
Volker Jung  sieht in Suizidbeihilfe kein "Regelangebot" in Diakonie
22.04.2021 - 13:33
epd
Nach Ansicht des hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Jung muss sich die bevorstehende gesetzliche Neuordnung des assistierten Suizids "daran orientieren, dass in erster Linie Menschen auch in schwierigen Situationen zum Leben ermutigt werden". Er sprach vor der EKHN-Synode.
RSS - Abendmahl abonnieren