Inhaltskategorien

Startseiteninhalt

16_9_gettyimages-558665145.jpg
18.10.2019 - 17:26
Jugendliche werden anfälliger für populistische Parolen. Mit diesen Filmen können Lehrerinnen ihren Schülern oder Pfarrer ihren Konfirmanden den Nationalsozialismus, Rassismus, Antisemitismus und die Folgen erklären.
Kirchenpräsident Dr. Volker Jung , Dr. Reinhilde Ruprecht, Stellvertretende Vorsitzende EMVD, Sebastian Knöfel,Evangelische Verlagsanstalt Leipzig, Burkhadt Weitz, chrismon, am Stand von chrismon auf der Frankfurter Buchmesse 2019
18.10.2019 - 10:43
Beim Rundgang über die Frankfurter Buchmesse verschaffte sich der Medienbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland, Kirchenpräsident Volker Jung, einen Eindruck von den wichtigsten Trends im christlichen und säkularen Buchmarkt. Ein Video vom Besuch gibt es hier.
Zukunft der Kirche
18.10.2019 - 09:07
Vieles, was lange währte, geht heute den Bach runter. Die Welt ändert sich. Und mit ihr die beiden großen Kirchen, die stetig Mitglieder verlieren. Wie kann die Kirche sich retten?
Alle Inhalte zu: Startseiteninhalt
Antisemitismus
10.10.2019 - 12:09
Elisa Makowski
epd
Wie sind Antisemitismus und Antijudaismus eigentlich definitiert? Worum geht es beim Antizionismus? Und welche Codewörter gibt es für die angebliche jüdische Weltverschwörung? Ein Überblick über das Phänomen Antisemitismus.
Jom Kippur ist der höchste jüdische Feiertag.
10.10.2019 - 11:56
evangelisch.de mit dpa
Jom Kippur ist der höchste jüdische Feiertag. Die Gläubigen bitten zum Abschluss der zehn Bußtage, die auf das Neujahrsfest folgen, um die Vergebung ihrer Sünden.
Montagsdemo in Leipzig am 9.10.1989
09.10.2019 - 15:30
Johannes Süßmann
epd
Leipzig am 9. Oktober 1989: Eine gewaltsame Niederschlagung der Proteste in der DDR liegt in der Luft - doch es kommt anders. Mut, Solidarität und Aufrufe zum Gewaltverzicht machen den Tag zu einem Höhepunkt der friedlichen Revolution.
Denkmal vor der Nikolaikirche in Leipzig für die Montagsdemos von 9.10.1989.
09.10.2019 - 09:02
Vera Rüttimann
Der 9. Oktober 1989 ist ein historisches Datum: An diesem Tag siegte in Leipzig die friedliche Revolution. Die Demonstration im Anschluss an das Friedensgebet montags in der Nikolaikirche veränderte Deutschland und die Welt. Aber wie geht es St. Nikolai heute?
Die Lagerkirche für Kriegsvertriebene ist heute ein denkmalgeschütztes Gotteshaus in Schloß Holte-Stukenbrock bei Bielefeld und wird 70 Jahre alt.
08.10.2019 - 14:03
Thomas Krüger
epd
Vor 70 Jahren entstand aus einer Baracke eines ehemaligen NS-Kriegsgefangenenlagers eine Kirche im "Sozialwerk Stukenbrock". In dem Lager für Vertriebene, Flüchtlinge und Aussiedler bot die Lagerkirche den Menschen eine geistliche Heimat. Jetzt dient sie der Polizeiseelorge.
Harald Bretschneider, ehemaliger evangelischer Landesjugendpfarrer in Dresden und Initiator der kirchlichen Friedenskampagne "Schwerter zu Pflugscharen"
08.10.2019 - 12:46
Katharina Rögner
epd
Der frühere sächsische Oberlandeskirchenrat Harald Bretschneider (77) war während der friedlichen Revolution Landesjugendpfarrer in Sachsen. Sein Engagement kostete ihn beinahe das Leben. Im Interview spricht er über den Kalten Krieg und die Rolle der Kirchen in der DDR.
Kathedrale in Brasilien mit Arp-Schnitger-Orgel
08.10.2019 - 09:15
Niklas Rudolph
Orgeln von Arp Schnitger bringen Musikliebhaber zum Schwärmen. In Brasilien steht die einzige Schnitger-Orgel außerhalb Europas Wie das Instrument seien Weg über den Ozean gefunden hat und warum es seit drei Jahren schweigt, erfahren Sie hier.
 in Schwante gründeten Pfarrer und Oppositionelle der DDR 1989 die erste politische Partei der Protestbewegung, die neue SDP.
07.10.2019 - 14:30
Yvonne Jennerjahn
epd
Der Massenprotest auf der Straße in der DDR wächst, da beschließen zwei evangelische Pfarrer: Eine Oppositionspartei muss her. Mit dem Aufruf zur Neugründung der ostdeutschen Sozialdemokratie gehen sie im Spätsommer 1989 an die Öffentlichkeit.
Wunder
07.10.2019 - 09:06
Uwe Birnstein
Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde als die Wissenschaft erklären kann. Wunder sind für Jesus kein Mittel zur Selbstdarstellung, sondern sie bestätigen den Glauben derer, denen das Wunder zuteil wird.
Mitarbeiter der Segeberger Tafel
06.10.2019 - 09:24
Sebastian Stoll
epd
Im schleswig-holsteinischen Bad Segeberg können Supermarkt-Kunden im Zuge eines Modellprojektes einen Teil ihres Einkaufs der örtlichen Tafel spenden. Kritiker bezweifeln jedoch, dass das der richtige Weg zur Armutsbekämpfung ist.
RSS - Startseiteninhalt abonnieren