Kirchliches Jahr
Normaler Weise bin ich in der Woche mehrfach allein in einer Kirche, z.B. dienstags übe ich in der Kirche Flügelhorn, da störe ich niemanden mit falschen Tönen, freitags bereite ich dort den Konfirmand:innenunterricht vor, bevor die Konfi-Meute anrückt, samstags checke ich, ob alles für den Gottesdienst bereitsteht und spätestens aber am Sonntagmorgen, um einmal die Predigt allein durchzusprechen oder um mich einzusingen. Vielleicht findet in der Woche zusätzlich noch eine Beerdigung statt oder ein:e Handwerker:in hat sich angemeldet. Es gibt also viele Anlässe, die mich in der Kirche sein lassen.
Zweiter Sonntag nach dem Christfest
Sebastian Klee und Fany Schwenk halten am zweiten Sonntag nach dem Christfest jeweils eine Kurzpredigt. In der einen geht es um die Gedanken, die sich Kinder über Gott und die Welt machen. Und der anderen darum, dass Gott nichts unmöglich ist.
Berliner können Steerne mit Wünschen an  Hoffnungsbäumen in der Stadt aufhängen.
Die Kirchen in Berlin und Brandenburg bereiten sich mit der Kampagne "Weil wir Hoffnung brauchen" auf ein besonderes Weihnachtsfest unter Corona-Bedingungen vor. Geplant sind unter anderem Freiluftgottesdienste sowie kleinere Veranstaltungen mit weniger Gästen.
RSS - 1. Advent abonnieren