Erdteile und Länder
15.08.2019 - 09:14
In Ghana finden häufig opulente Begräbnisfeiern statt. Ein Hingucker ist der Sarg. Denn der spiegelt das wieder, was dem Verstorbenen zu Lebzeiten wichtig war oder was ihn ausmachte. Und so werden die Toten dann schon mal in Bussen oder Tigern nachempfundenen Särgen beerdigt.
Ausstellung über Sargkultur aus Ghana mit Fotos der Fotografin Regula Tschumi und gestifteten Särgen.
07.08.2019 - 15:27
Ungewöhnliche Särge aus Ghana in Form von Gegenständen, Früchten, Tieren oder Fahrzeugen zeigt das Kasseler Sepulkralmuseum ab 10. August in seiner Sonderausstellung "Mit dem Linienbus ins Jenseits".
Frauen im Senegal
05.06.2019 - 14:35
Das evangelische Hilfswerk "Brot für die Welt" forderte am Mittwoch in Berlin eine Gleichberechtigung afrikanischer Unternehmer bei der Vergabe der Mittel.
Alle Inhalte zu: Afrika
Betende, dunkelhäutige Hände auf einer Bibel
27.05.2019 - 12:21
epd
Die Serie bewaffneter Überfälle auf Kirchen in Burkina Faso reißt nicht ab.
Ende April war unmittelbar vor dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erstmals gezielt eine Kirche angegriffen worden.
15.05.2019 - 16:40
epd
Nach zwei Anschlägen auf Christen wächst im westafrikanischen Burkina Faso die Furcht vor weiteren Terrorakten von Islamisten.
12.05.2019 - 10:35
Olaf Heine (Fotos), Matthias Harder, Olaf Heine, Antje Stahl und Andrea Jeska (Texte), Lilith Becker (Redaktion), Anika Kempf (Fotoredaktion)
Andere
Die Mütter und Töchter dieser Geschichte haben 25 Jahre hinter sich, in denen sie um eine gelingende Mutter-Kind-Beziehung ringen. Fotograf Olaf Heine hat sie an den Orten porträtiert, an denen die Frauen 1994 während des Genozids in Ruanda vergewaltigt worden sind.
Nelson Mandela geht 1994 bei den ersten demokratischen Wahlen in Südafrika in der Ohlange High School in Inanda nördlich der Hafenstadt Durban zur Wahl.
29.04.2019 - 15:42
Karola Kallweit
Joe Lüdemann ist ELM-Regionalrepräsentant für das südliche Afrika. Mit evangelisch.de hat er über die aktuelle Lage in Südafrika 25 Jahre nach dem Ende der Apartheid gesprochen und darüber, was er sich von der EKD wünscht.
Roch Marc Christian Kabore
29.04.2019 - 15:14
epd
Bei einem Anschlag auf eine evangelische Kirche im Norden von Burkina Faso sind sechs Menschen getötet worden. Bewaffnete hätten die Kirche in der Ortschaft Silgadji am Ende des Sonntagsgottesdienstes gestürmt, berichtete der französische Auslandssender RFI am Montag.
Zyklon Kenneth
26.04.2019 - 12:54
epd
Mitte März hat der Zyklon "Idai" große Landstriche in Mosambik verwüstet, jetzt raste ein neuer Wirbelsturm über das Land. Hütten und Bäume stürzten um, Strom- und Telefonverbindungen brachen ab, neue Überflutungen werden befürchtet.
Abba schaut aus der Küche
26.04.2019 - 10:32
Birte Mensing
In Nairobi gibt es eine neue Mittelschicht. Junge Unternehmer*innen gründen Technik-Start-ups und Geschäfte - so auch die beiden jungen Frauen Abba Arunga Kidenda und Kagure Wamunyu. Sie haben in der Hauptstadt Kenias ein Café eröffnet und damit eine Heimat für die Kreativszene.
23.04.2019 - 09:14
Jonas Bendiksen, Anika Kempf, Claudius Grigat
Andere
Es gibt immer wieder Menschen, die fest davon überzeugt sind, Jesus Christus zu sein. Und andere Menschen, die das auch glauben. Und welche, die an den jeweiligen Jesus glauben. In allen Teilen der Welt. Der Fotograf Jonas Bendiksen hat einige von ihnen mit der Kamera begleitet.
Bundesentwicklungsminister Gerd Müller
18.04.2019 - 11:54
Mey Dudin und Corinna Buschow
epd
Eine der Lehren aus dem Flüchtlingssommer 2015 war die Aufwertung der Entwicklungszusammenarbeit. Der Koalitionsvertrag verspricht deutlich mehr Ausgaben in dem Bereich. Jetzt droht eine Kehrtwende der Bundesregierung.
Am 7. April 1994 begann der Völkermord on Ruanda.
07.04.2019 - 10:29
epd
"Es war die Hölle auf Erden", erinnert sich die schwedische Journalistin Gunilla von Hall. 1994 fotografierte sie Opfer des Völkermords in Ruanda. 25 Jahre nach dem unvorstellbaren Verbrechen gedenkt das Land der unzähligen Toten.
RSS - Afrika abonnieren