Erdteile und Länder

Mitteleuropa

Gedenkgottesdienst in  Volkmarsen, nach der Amokfahrt vom 24.2.2020
24.02.2021 - 18:00
Am Jahrestag der Amok-Fahrt im nordhessischen Volkmarsen haben Bürger mit Vertretern von Kirchen und Politik der rund 150 körperlich und seelisch Verletzten in einem Gottesdienst gedacht. Die Angst dürfe das Vertrauen zueinander nicht zerstören, sagte Bischöfin Beate Hofmann.
24.02.2021 - 13:33
Die Diakonie in Berlin hat den Vorschlag begrüßt, Obdachlose in der Corona-Impfreihenfolge vorzuziehen. Die Impfungen sollen nach den Plänen der Sozialsenatorin in den Notunterkünften stattfinden.
Priester und Pfarrer beim Abendmahl
24.02.2021 - 12:03
Auf dem kommenden Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt soll es nach dem Willen einzelner Gemeinden zur wechselseitigen Teilnahme an Eucharistie und Abendmahl kommen. Eine Gruppe von Theologen hat dazu eine Erklärung formuliert.
Alle Inhalte zu: Mitteleuropa
Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad (links) und der Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann
16.02.2021 - 06:05
Alexander Lang
epd
Protestanten und Katholiken in der Pfalz und Saarpfalz sind schon lange geschwisterlich verbunden. Mit einer neuen ökumenischen Initiative wollen die beiden Kirchen nun noch enger kooperieren. Hintergrund sind Mitgliederschwund und Spardruck.
Stand der Ökumene in Deutschland
15.02.2021 - 15:41
Ingo Lehnick
epd
Die Kirchen bilden nach Ansicht des rheinischen Präses Rekowski eine "ökumenische Haftungsgemeinschaft": Der Vertrauensverlust durch die Zurückhaltung eines Missbrauchsgutachtens im Erzbistum Köln treffe auch die Protestanten, so der leitende Theologe der Ev. Kirche im Rheinland.
Gottesdienst am Rosenmontag in der evangelischen St. Martini-Kirche in Braunschweig.
15.02.2021 - 15:04
Björn Schlüter
epd
Der Bollchenregen blieb in diesem Jahr aus. Wegen Corona mussten die Braunschweiger Karnevalisten ihren Umzug - den "Schoduvel" - absagen. Am Montag trafen sie sich zu einem Gottesdienst, um den Frust zu verarbeiten und mutig nach vorne zu blicken.
Dorothee Wuest ist neue paelzische Kirchenpaesidentin
15.02.2021 - 12:51
epd
Die neue pfälzische Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst hat zu mehr gegenseitiger Achtung in der Gesellschaft aufgerufen. Gerade in der Corona-Krise hätten die Menschen gespürt, wie wertvoll Solidarität sei, so Wüst am Sonntag in der Speyerer Gedächtniskirche in einem Gottesdienst.
Die Reformatoren distanzierten sich vom Fasching mehr als die katholische Kirche.
15.02.2021 - 06:05
Anne Lüters
Fastnacht auf einer kirchlichen Webseite? Ja – passt das denn? Und wenn kirchlich – gehört die "fünfte Jahreszeit" nicht eher zu den katholischen Bräuchen? Stehen Protestanten dem Karneval nicht eher kritisch gegenüber?
Sandra Starfinger
13.02.2021 - 06:05
Marieke Lohse
epd
Seit rund vier Monaten ist Sandra Starfinger die neue Pastorin auf St. Pauli. Ihr Start auf dem Kiez ist durch Corona gerade sehr ruhig, nun entdeckt sie das Viertel für sich ganz neu.
Heinrich Bedford-Strohm und Bischof Georg Bätzing
12.02.2021 - 15:00
epd
Im Zuge der öffentlichen Gedenkveranstaltung für die Opfer der Corona-Pandemie am 18. April findet auch ein ökumenischer Gottesdienst statt. Die evangelische und die katholische Kirche wollen gemeinsam in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin der Opfer gedenken.
Pfälzischer Kirchenpräsident Christian Schad
12.02.2021 - 06:05
Hartmut Metzger
epd
Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad ist ein Befürworter der Ökumene und begeisterter Prediger. Nach dem Ende seines Berufslebens, in dem er zahlreiche Ämter innehatte, wird er neuer Präsident des Evangelischen Bundes.
Christian Schad
12.02.2021 - 06:05
Klaus Koch und Alexander Lang
epd
Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad geht am 1. März offiziell in den Ruhestand. Im Interview zieht der 62-Jährige Bilanz seiner mehr als zwölfjährigen Amtszeit und blickt nach vorne: Die Evangelische Kirche der Pfalz müsse sich auch um kirchenferne Menschen bemühen.
Jörg Niesner
12.02.2021 - 05:45
Franziska Hein und evangelisch.de
epd
Kirchenräume könnten nach Ansicht des hessischen Pfarrers Jörg Niesner in der Corona-Pandemie gut für Unterricht oder zum mobilen Arbeiten genutzt werden. Kirchen seien seit Jahrhunderten auch außerschulische Lernorte. Niesner ist auch Mitglied des Sinnfluencer-Netzwerks yeet,
RSS - Mitteleuropa abonnieren