Rubriken

Tod und Trauer

Tod und Trauer

© Kzenon - stock.adobe.com

Es braucht Zeit, sich daran zu gewöhnen, es braucht andere Menschen, mit denen man zusammen traurig sein kann. Es braucht eine Bestattung, ein Ritual, in dem wir uns verabschieden können und in dem wir unsere Toten nun Gott anvertrauen. Wir haben Informationen bereitgestellt, die helfen können, die Zeit rund um die Beerdigung und die Trauer zu bestehen.

Wie schreibe ich eine Traueranzeige?
11.09.2012 - 12:08
Er mag jäh und unerwartet kommen oder langsam Einzug halten am Ende eines langen Lebens: Der Tod trennt uns von Menschen, die zu uns gehörten.
Was passiert vor und bei einer Beerdigung?
19.09.2012 - 12:38
Abschiednehmen sieht wohl für jeden und jede anders aus. Die Beerdigung ist dabei vielleicht der schwierigste und dunkelste Schritt, aber zugleich ein sehr bedeutsamer.
Was muss man bei einer Beerdigung beachten?
20.09.2012 - 11:54
Die häufigsten 7 Fragen zum Abschied am Ende eines Lebens und zur kirchlichen Beerdigung.
15.11.2016 - 10:23
Seit August 1999 werden alle fehlgeborenen Kinder aus dem Klinikum Hanau auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Unter die Bestattungspflicht fallen sie erst, wenn sie mindestens 500 Gramm wiegen.
Alle Inhalte zu: Tod und Trauer
Sterbehilfe
24.11.2020 - 13:02
Corinna Buschow
epd
"Unerhört" sagt der katholische Bischof, "richtig" die Medizinethikerin über das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum assistierten Suizid. Bei "Hart aber fair" (ARD) ging es am Montagabend um die Konsequenzen für die Sterbehilfe-Debatte in Deutschland.
Peter Dabrock
23.11.2020 - 16:28
Renate Kortheuer-Schüring
epd
Der Theologe und frühere Vorsitzende des Deutschen Ethikrats, Peter Dabrock, spricht mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) über das neue Werk von Ferdinand von Schirach, das am Montag im Ersten ausgestrahlt wird. "Gott" handelt von dem Sterbewunsch eines gesunden alten Mannes.
Film "Gott"von Ferdinand von Schirach
23.11.2020 - 09:09
Peter Dabrock
Ferdinand von Schirachs Theaterstück "Gott" thematisiert Suizidassistenz. Die ARD hat es verfilmt. Peter Dabrock hat als theologischer Ethiker und als ehemaliger Vorsitzender des Deutschen Ethikrates Einblicke in das polarisierende Thema wie kaum ein anderer. Ein Gastbeitrag.
Anne Messner, die Leiterin der „Oase am Weg“ am Friedhof Korntal
21.11.2020 - 06:05
Judith Kubitscheck
epd
Ein Raum der Stille, Gespräche und eine Skulpturengruppe - auf kreative Weise bietet ein ehrenamtliches Team Menschen dort Trauerbegleitung an, wo es am naheliegendsten ist - auf dem Friedhof.
Gartenbaumeister Heino Schwarz
21.11.2020 - 06:05
Thomas Tjiang
epd
Wer ein Grab pflegt, weiß, wie viel Arbeit das Gießen macht - besonders in den trockenen Sommern der vergangenen Jahre. Ein fränkischer Tüftler hat nun einen Gießroboter für Friedhöfe erfunden.
21.11.2020 - 06:05
evangelisch.de
Zu Lebzeiten liefen sie über den roten Teppich. Und auch im Tod bekommen einige von ihnen viel Aufmerksamkeit, wenn Fans zu den Gräbern der Prominenten pilgern. So sehen die Grabsteine von Loriot, Marlene Dietrich oder Udo Jürgens aus.
Dannenröder Forst
20.11.2020 - 16:10
epd
Die evangelischen Pröpste Matthias Schmidt und Helmut Wöllenstein fordern am Totensonntag einen Rodungsstopp im Dannenröder Forst. Für den Weiterbau der umstrittenen Autobahn 49 zwischen Kassel und Gießen müssen insgesamt 85 Hektar Wald gerodet werden.
Online trauern
20.11.2020 - 14:21
epd
Am bevorstehenden Totensonntag können Trauernde auch im Internet ihrer gestorbenen Angehörigen und Freunde gedenken. Das Portal "trauernetz.de" bietet am Sonntag ab 18 Uhr eine Chat-Andacht an, wie die Evangelische Kirche im Rheinland ankündigt.
Heinrich Bedford-Strohm
20.11.2020 - 12:25
epd
Die evangelische Kirche will an Totensonntag die Opfer der Corona-Pandemie mit ins Zentrum des Gedenkens stellen. Die Angehörigen "vermissen die Lieben, deren irdisches Leben zu Ende gegangen ist und die einfach überall fehlen", sagte der EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm.
Klagelieder 3,20-32
20.11.2020 - 06:07
Frank Muchlinsky
Irgendwann kommt jeder gläubige Mensch an den Punkt, an der er sich fragt, ob es sich wirklich lohnt, auf Gott zu hoffen. Dann braucht es einen guten "Narrativ", schreibt Frank Muchlinsky in seinem Zuversichtsbrief.
RSS - Tod und Trauer abonnieren