Rubriken

Tod und Trauer

Tod und Trauer

© Kzenon - stock.adobe.com

Es braucht Zeit, sich daran zu gewöhnen, es braucht andere Menschen, mit denen man zusammen traurig sein kann. Es braucht eine Bestattung, ein Ritual, in dem wir uns verabschieden können und in dem wir unsere Toten nun Gott anvertrauen. Wir haben Informationen bereitgestellt, die helfen können, die Zeit rund um die Beerdigung und die Trauer zu bestehen.

Wie schreibe ich eine Traueranzeige?
11.09.2012 - 12:08
Er mag jäh und unerwartet kommen oder langsam Einzug halten am Ende eines langen Lebens: Der Tod trennt uns von Menschen, die zu uns gehörten.
Was passiert vor und bei einer Beerdigung?
19.09.2012 - 12:38
Abschiednehmen sieht wohl für jeden und jede anders aus. Die Beerdigung ist dabei vielleicht der schwierigste und dunkelste Schritt, aber zugleich ein sehr bedeutsamer.
Was muss man bei einer Beerdigung beachten?
20.09.2012 - 11:54
Die häufigsten 7 Fragen zum Abschied am Ende eines Lebens und zur kirchlichen Beerdigung.
15.11.2016 - 10:23
Seit August 1999 werden alle fehlgeborenen Kinder aus dem Klinikum Hanau auf dem Hauptfriedhof beigesetzt. Unter die Bestattungspflicht fallen sie erst, wenn sie mindestens 500 Gramm wiegen.
Alle Inhalte zu: Tod und Trauer
03.07.2020 - 09:02
Louisa Braeuer, Anika Kempf
evangelisch.de
Um unserer Trauer Raum zu geben, schaffen wir Orte, die uns zur Ruhe, und Plätze, die uns zur Besinnung kommen lassen. Erinnerungsorte oder Begegnungen mit Menschen können den Umgang mit der Trauer erleichtern. Wir geben 9 Tipps für Orte und unser Psalm gibt Kraft.
22.06.2020 - 08:00
Beatrice von Weizsäcker
Augsburger Friedhof
12.06.2020 - 09:09
Ralf Schick
epd
Der Protestantische Friedhof in Augsburg gilt als einer der schönsten im Land. Seit 1534 besteht das sechs Hektar große Areal mit mehr als 9.500 Grabstellen. Wer den Friedhof bei Führungen oder Gottesdiensten besucht, gerät ins Schwärmen.
Katholischer Theologe Eugen Drewermann
10.06.2020 - 16:48
epd-Gespräch: Holger Spierig
epd
Der Kirchenkritiker Eugen Drewermann sieht auch im Schwinden religiösen Glaubens eine Ursache für die Ängste in der Corona-Krise. "Wir können mit der simplen Tatsache, sterblich zu sein, nicht wirklich leben", sagte der katholische Theologe in Paderborn dem epd.
Wandbild, das George Floyd darstellt
10.06.2020 - 14:08
epd
Mit einem Kniefall im Englischen Garten in München hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, seine Anteilnahme am gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd ausgedrückt.
Matorradpfarrer Bernd Schade ist verstorben
02.06.2020 - 15:06
epd
Der Motorradpfarrer der Evangelischen Kirche-Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Bernd Schade, ist tot. "Der Herr hat unseren #Bikerpfarrer Bernd Schade zu sich gerufen. RIP", twitterte die EKBO am Dienstag in Berlin.
Mit Kindern über den Tod sprechen.
23.05.2020 - 18:04
Tilmann P. Gangloff
epd
Viele Eltern tun sich schwer, mit ihren Kindern über Tod und Sterben zu sprechen. Auf jeden Fall solle man ehrlich sein, sagt Erziehungsberater Ritzer-Sachs. Moderator Ralph Caspers hat über Kinderfragen rund um den Tod ein Buch geschrieben.
Ralph Caspers hat ein Buch  geschrieben für Kinder über den Umgang mit dem Tod.
23.05.2020 - 08:47
Tilmann Gangloff
epd
Die meisten Kinder kennen Ralph Caspers aus der "Sendung mit der Maus". im interview spricht er darüber, warum es für viele Mütter und Väter so schwer ist, mit ihren Kindern über das Sterben zu reden und wie Kinder trauern.
21.05.2020 - 13:32
Mein Neffe ist vor 4 Jahren von uns gegangen und da meine Schwester bald heiratet, habe ich einige Fürbitten vorbereitet. Darunter auch eine, die Fürbitte an Verstorbene. Ich finde vor allem an Tagen der Freude fehlen diese Menschen, die nicht mehr unter uns sind, am meisten. Ich hab dem zu trauenden Pastor die Fürbitten zugesendet und daraufhin eine für mich nicht nachvollziehbare Bemerkung erhalten. Er war sichtlich entsetzt, dass ich vorhabe, Verstorbenen zu gedenken bzw. zu Verstorbenen zu beten. Er sagte, dass dies ja nicht mit dem Glauben der freien evangelischen Kirche vereinbar sei. Ich sprach daraufhin meine Schwester an und sie meinte, ich hätte das Christentum nicht verstanden. Vielleicht können Sie mir eine verständliche und für mich nachvollziehbare Antwort darauf geben, wieso das nicht gestattet sein soll?
16.05.2020 - 16:06
epd
Einer der mutmaßlichen Hauptverantwortlichen des Völkermords in Ruanda 1994 ist gefasst. Félicien Kabuga wurde am Samstag von der französischen Polizei in Paris verhaftet, wie das UN-Tribunal für Ruanda mitteilte.
RSS - Tod und Trauer abonnieren