Rubriken

Ökumene und Weltreligionen - Wir sind nicht allein

Der Blick über den eigenen Tellerrand lohnt sich immer – gerade in religiösen Dingen. Vor allem die drei „Buchreligionen", Judentum, Christentum und Islam, haben viele Gemeinsamkeiten und Überschneidungen. Hier können Sie einige davon finden – und auch die Unterschiede, die das religiöse Leben so bunt machen.
Foto: epd-bild/Ralf Maro
11.09.2012 - 20:37
In allen Religionen haben Fastenperioden ein ähnliches Ziel: Der Verzicht auf körperliche Erfahrungen soll Raum für geistliche Erfahrungen schaffen.
Jesiden und Christen aus Syrien und dem Irak demonstrieren in der Mainzer Innenstadt gegen die Verfolgung und Tötung ihrer Landsleute.
12.08.2014 - 10:21
Das Jesidentum ist eine uralte monotheistische Religion mit Elementen aus westiranischen, altmesopotamischen Religionen sowie aus Judentum, Christentum und Islam. Ihre Wurzeln reichen bis zu 4.000 Jahren zurück.
Buddhismus
07.10.2012 - 17:21
In der Gegenwart leben, auf sich selbst und andere achten. Viele Christen fasziniert der angewandte Buddhismus. Sie glauben dort das zu finden, was christliche Kirchen ihnen nicht geben. Doch Buddhismus und Christentum passen nicht überall zusammen.
Alle Inhalte zu: Ökumene und Weltreligionen
04.06.2020 - 16:47
epd
Luftaufnahme der sibirischen Stadt Krasnoyarsk
03.06.2020 - 09:20
Dariusz Bruncz
ewangelicy.pl
Warum die Lutherische Kirche in Sibirien eine gute Position hat, erklärt Bischof Alexander Scheiermann, Oberhaupt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ural, Sibirien und Ferner Osten, im Interview. Flächenmäßig betrachtet ist sie die größte lutherische Kirche weltweit.
01.06.2020 - 11:22
epd
Der Bischof der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, Frank Otfried July, hat zu mehr Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gegenüber Fremden aufgerufen.
31.05.2020 - 11:08
epd
Evangelische und katholische Theologen haben an Papst Franziskus appelliert, die Bannbulle von Papst Leo X. gegen Martin Luther von 1521 außer Kraft zu setzen.
29.05.2020 - 16:16
epd
28.05.2020 - 19:10
epd
22.05.2020 - 14:14
epd
Der Bundespräsident grüßt die Muslime zum Ende des Ramadans und dankt für deren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, warnt vor einer übereilten Rückkehr der Gläubigen in die Moscheen.
22.05.2020 - 10:41
epd
22.05.2020 - 06:00
epd-Gespräch: Nora Frerichmann
epd
Am 18. Mai 2020 wäre Johannes Paul II. 100 Jahre alt geworden.
18.05.2020 - 15:58
Bettina Gabbe
epd
Zusammenbruch des Ostblocks, Dialog zwischen Religionen, strenge Sexualmoral: 26 Jahre dauerte das Pontifikat von Johannes Paul II. Im Rückblick wird ihm mangelndes Vorgehen gegen sexuellen Missbrauch in seiner Kirche vorgeworfen.
RSS - Ökumene und Weltreligionen abonnieren