Rubriken

Hilfe und Beratung

Bibel und Schlüsselbund eines evangelischen Gefängnisseelsorgers
12.05.2021 - 06:08
Gefängnisseelsorger setzen sich für mehr Kontaktmöglichkeiten für die Familien von Gefangenen in Pandemie-Zeiten ein. Kinder müssten ihre Elternteile auch unter Corona-Bedingungen häufiger besuchen und berühren dürfen, forderte die Evangelische Konferenz für Gefängnisseelsorge.
Missbrauch in Kirche
07.05.2021 - 16:13
In der Aufarbeitung und Prävention von sexualisierter Gewalt in der evangelischen Kirche steht die Arbeit des Betroffenenbeirats infrage.
Freiwilligenzentrum "Caleidoskop" im Caritasverband Stuttgart gewint innovatio Preis
04.05.2021 - 16:29
Die digitale Lernbegleitung "check-e.jetzt" des Caritasverbandes Stuttgart gewinnt den Sozialpreis innovatio 2021. Das Projekt nehme sich der Not vieler Schüler:innen in der Pandemie an und biete unbürokratisch, langfristig und zielgerichtet Hilfe, teilte die Jury mit.
Alle Inhalte zu: Hilfe und Beratung
Telefonseelsorge in der Corona-Pandemie
30.04.2021 - 14:54
epd
Die Evangelische Kirche im Rheinland verzeichnet im Zuge der Pandemie eine deutlich höhere Nachfrage bei der Telefon- und Schulseelsorge. Vor allem jüngere Menschen haben demnach häufiger Suizidgedanken.
Reaktorunglück Tschernobyl in der Ukraine
26.04.2021 - 06:05
Karen Miether
epd
Das Reaktorunglück von Tschernobyl war auch für viele Deutsche eine Zäsur. Viele Initiativen sind mit den Jahren eingegangen. Doch manche engagieren sich bis heute für Menschen aus dem besonders betroffenen Belarus und gegen Atomkraft.
Wegen Corona fehlende Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern
22.04.2021 - 06:05
Karsten Packeiser
epd
Die fehlenden Besuchsmöglichkeiten in Krankenhäusern machen vielen Menschen in der Corona-Krise nach wie vor schwer zu schaffen. Angehörige machten sich jetzt noch viel mehr Sorgen als in gewöhnlichen Zeiten, sagte die Darmstädter Klinikseelsorgerin Constanze Thierfelder dem epd.
Suizidassistenz leistet, wer einem Sterbewilligen ein todbringendes Medikament überlässt
21.04.2021 - 18:02
Von Corinna Buschow (epd)
epd
2015 hatte der Bundestag ein Verbot organisierter Suizidbeihilfe verabschiedet. Das Verfassungsgericht hat es gekippt und das Parlament diskutiert erneut. Eine Mehrheitsmeinung ist diesmal noch nicht absehbar, zwei Richtungen zeichnen sich ab.
EKD-Schrift "Bezahlbar wohnen" fordert bezahlbare Wohnungen
21.04.2021 - 15:27
epd
Die Evangelische Kirche in Deutschland hat mehr Gerechtigkeit auf dem Wohnungsmarkt angemahnt. "Wohnen ist ein Grundbedürfnis", so EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm zur Veröffentlichtung der EKD-Schrift "Bezahlbar wohnen". Jeder Mensch "sollte sich eine Wohnung leisten können".
Assistierter Suizid muss von der Kirche begleitet werden
21.04.2021 - 14:45
epd
Eine offene Auseinandersetzung zum Thema "assistierter Suizid" haben die Teilnehmer einer Online-Diskussion der Ev. Akademie Tutzing gefordert. Wer sich den Gesprächen um einen Sterbewunsch entziehe, tabuisiere ihn indirekt, so Pfarrerin Bergmann. Auch der Bundestag debattierte.
Franz Bauer war einst obdachlos, doch jetzt hat er ein kleines Reich für sich gefunden.
12.04.2021 - 06:05
Hans-Gerd Martens und Michael Grau
epd
Viele Monate hat Franz Bauer auf der Straße gelebt. Auf dem Wohnungsmarkt hatte er kaum Chancen. Doch jetzt hat er wieder ein Dach über dem Kopf: Eine Stiftung, an der die Diakonie beteiligt ist, vermietet Wohnungen gezielt an Menschen wie ihn.
Gespräche an der Luft beim Spazierengehen mit Seelsorger
07.04.2021 - 15:00
epd
In Düsseldorf bieten Diakonie und evangelische Kirche "Seelsorge im Gehen" an. Angesprochen sind Menschen, die unter den aktuellen Kontaktbeschränkungen leiden. Begleitet werden sie von geschulten Ehrenamtlichen, ein Café bietet Stärkung auf dem "Seelenweg".
Corona -Pandemie macht offen für Hilfsangebote der Telefonseelsorge
06.04.2021 - 05:59
Thomas Tjiang
epd
Wer mit seinem Anruf durchkommt, hat Glück gehabt. Immer mehr Menschen suchen in der Coronakrise bei der Telefonseelsorge jemanden, der zuhört - vor allem auch mehr junge Männer.
Flussschifferkirche in der Speicherstadt
25.03.2021 - 11:24
epd
Die Hamburger Flussschifferkirche verlässt ihren Liegeplatz im Binnenhafen vor der Speicherstadt. Ab 6. April sollen dort für mindestens drei Wochen Baggerarbeiten stattfinden, so der Geschäftsführer des Fördervereins, Diakon Möller. Das bringe die Kirche in eine ernste Finanznot
RSS - Hilfe und Beratung abonnieren