Bachs Johannes-Passion live im Kino

Bachs Johannes-Passion live im Kino
Am kommenden Freitag (28. Februar) wird ein Live-Konzert der Berliner Philharmoniker in rund 120 europäische Kinos übertragen. Unter der Leitung von Sir Simon Rattle führen sie Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach in einer Inszenierung von Peter Sellars auf.

Für die Übertragung der Konzerte wird die Technologie der Digital Concert Hall genutzt, die von den Berliner Philharmonikern geschaffene Video-Plattform im Internet, über die pro Spielzeit rund 40 Konzerte aus der Philharmonie live in HD-Qualität verfolgt werden können.

Solisten des Abends sind Camilla Tilling (Sopran), Magdalena Kožená (Mezzosopran), Topi Lehtipuu (Tenor/Arien), Mark Padmore (Tenor/Evangelist), Roderick Williams (Bariton/Christus), Christian Gerhaher (Bariton/Pilatus, Petrus) sowie der Rundfunkchor Berlin in der Einstudierung von Simon Halsey.

Die Kino-Vorstellungen beginnen um 19:30 Uhr. Sämtliche beteiligte Kinos sind unter www.berliner-philharmoniker.de/kino zu finden. Tickets sind an den Kassen der Kinos und im Internet erhältlich.

Meldungen

Top Meldung
Christen in Deutschland haben wieder Pfingstgottesdienste in den Kirchen feiern können - unter strengen Hygieneauflagen. Der Papst betete sein Mittagsgebet erstmals wieder mit Pilgern auf dem Petersplatz in Rom.

aus dem chrismonshop

Choral:gut!
Es war Martin Luther, der den Choral populär gemacht hat. Er ließ die Lieder auf Flugblätter drucken und verteilte sie ans Volk. So entstand Gemeinschaft durch gemeinsames...