Generaldebatte der UN-Vollversammlung beginnt in New York

Generaldebatte der UN-Vollversammlung beginnt in New York
In New York beginnt am heutigen Dienstag die Generaldebatte der 68. UN-Vollversammlung, die im Schatten des Syrienkonflikts steht.

Zu der traditionellen Aussprache der Vereinten Nationen werden insgesamt mehr als 130 Staats- und Regierungschefs sowie Dutzende Außenminister erwartet. Offiziell sollen die Politiker über die weitere Strategie im Kampf gegen die globale Armut diskutieren. Die aktuellen acht UN-Millenniumsentwicklungsziele zur Bekämpfung von Armut, Hunger und Krankheiten laufen 2015 aus. Die UN wollen in den kommenden zwei Jahren neue Ziele für den Kampf gegen das Elend formulieren.

Als einer der ersten Redner vor der Vollversammlung wird US-Präsident Barack Obama am Dienstagnachmittag (ca. 15.45 Uhr deutsche Zeit) über die Ziele der amerikanischen Außenpolitik sprechen.  Die Rede von Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) ist für Samstag geplant.

Meldungen

Top Meldung
Kirchensteuer
Der Münsteraner Religionssoziologe Detlef Pollack hält die Debatte in der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) über einen Kirchensteuer-Rabatt für junge Mitglieder für grundsätzlich angemessen.