Erstmals Gottesdienst zu Heavy-Metal-Festival in Wacken

Erstmals Gottesdienst zu Heavy-Metal-Festival in Wacken
Erstmals wird zum Auftakt für das Heavy-Metal-Musikfestival im schleswig-holsteinischen Wacken in diesem Jahr ein Gottesdienst gefeiert.

Der Straßenmissionar und Mitbegründer der "Jesus Freaks", Martin Dreyer (48), will an diesem Mittwoch in der Dorfkirche predigen. Sein Thema lautet "2000 Dämonen - Jesus und der heilige Geist". Die Musik wird eher sanft sein: Im Anschluss tritt die Münchner Folk-Band "Faun" auf.

Den Auftritt der Band schenken die Festivalorganisatoren der evangelischen Kirchengemeinde zu ihrem 150-jährigen Bestehen. "Faun" nennt ihren Musikstil "Paganfolk": Das Repertoire reicht von melancholischen Balladen über mittelalterliche Lieder bis hin zu bretonischem Tanz.

75.000 Heavy-Metal-Fans erwartet

Der gebürtige Hamburger Dreyer war Punk, Schiffsmatrose, Zeitsoldat und freikirchlicher Prediger. Bekannt wurde er auch durch die Veröffentlichung der "Volxbibel" in jugendgemäßer Sprache, aus der er im vorigen Jahr während des Festivals gelesen hatte.

Am 1. August startet dann das 24. Wacken Open Air. Drei Tage lang wird das Dorf von dröhnenden Beats erschüttert. Erwartet werden rund 75.000 Heavy-Metal-Fans. Als Höhepunkte sind "Rammstein" und "Deep Purple" angekündigt. Bereits am Mittwoch beginnt auf kleineren Bühnen das Vorprogramm.

Themen

Meldungen

Top Meldung
Der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland Volker Jung mit Fußball
Der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Volker Jung, hofft auf eine „neue Demut“ der Fußballvereine. Es wäre wünschenswert, wenn der Rückgang von Ablösesummen für Spieler und deren Gehälter infolge der Corona-Pandemie nachhaltig wirken würde.

aus dem chrismonshop

Das chrismon-Familienjahrbuch
Warum beginnt das Kirchenjahr im Dezember? Wie nennen die Astronomen den Morgenstern? Und wie geht noch mal das berühmte Lied dazu? Das neue Jahrbuch für Familien mit kleinen...