Bundestagspräsident trifft mit Metropolit Hilarion zusammen

Lammert spricht vor Bürgerschaft

Foto: dpa/Sven Hoppe

Bundestagspräsident trifft mit Metropolit Hilarion zusammen
Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die Russische Orthodoxe Kirche aufgefordert, die demokratische Entwicklung in ihrem Land zu unterstützen.

Es entstehe in Deutschland der Eindruck, die Kirche stehe weniger auf Seiten derjenigen, die auf eine Öffnung der Gesellschaft hinarbeiteten, als vielmehr auf Seiten der Machthaber in Moskau, erklärte Lammert am Freitag. Er habe den Leiter des Außenamtes des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion, bei einem Treffen in Berlin gebeten, neben der Religionsfreiheit in Russland auch die Freiheit im Allgemeinen nicht aus dem Auge zu verlieren.

Metropolit Hilarion und Lammert brachten den Angaben zufolge ihre Besorgnis über die zunehmende Unterdrückung und Verfolgung von Christen in der arabischen Welt zum Ausdruck. Der arabische Frühling habe zwar in einigen Staaten die Befreiung von Diktaturen bewirkt. Das nun teilweise bestehende Machtvakuum werde aber auch dazu genutzt, Angehörigen religiöser Minderheiten Unrecht zu tun, habe Hilarion erklärt.
 

Meldungen

Top Meldung
 Breitensport Joggen
Laufen gehen ist heute Volkssport. Der Theologe und Journalist Frank Hofmann war ein extremer Läufer. Später entdeckte er die spirituelle Seite seines Sports und gibt dazu Tipps im Internet.