Kirchen stellen Pilgertouren auf Tourismusmesse vor

Zwei Pilger auf dem Waldweg

© epd-bild/Harald Koch

Auf der CMT in Stuttgart stellen Kirchen verschiedenen Pilgerwege vor. Hier sind zwei zertifizierte Pilgerbegleiterinnen unterwegs auf dem Pilgerweg von Loccum nach Volkenroda.

Jakobswege und heilige Orte
Kirchen stellen Pilgertouren auf Tourismusmesse vor
Die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg haben ihren Beitrag auf der diesjährigen CMT in Stuttgart unter das Thema "Die Sehnsucht ist größer … Pilgerland Baden-Württemberg" gestellt. Erstmals nach der Corona-Pandemie seien die Kirchen zwischen 14. und 22. Januar wieder in Präsenz auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit vertreten.

Pilgern gehöre als "Unterwegssein zu heiligen Orten, zu sich selbst und zu Gott" zur "uralten Ausdrucksform des menschlichen Seins", teilten die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg mit. Beide wollen Wallfahrten, Pilgerreisen, Pilgerwanderungen oder auch spirituelle Touren mit dem Mountain-, E-Bike oder dem Motorrad vorstellen. Zum Beispiel auf dem Martinusweg.

Die Evangelische Landeskirche in Baden, die Evangelische Landeskirche in Württemberg, die Erzdiözese Freiburg und die Diözese Rottenburg-Stuttgart informieren auf der Tourismusmesse an ihrem gemeinsamen Stand (Halle 6, Stand 6B31) auch über kirchliche Aktivitäten beispielsweise zur Bundesgartenschau und zu Kirche im Nationalpark. Außerdem gibt es Messe-Gottesdienste mit musikalischem Programm. Am Schlusstag der CMT, am 22. Januar, gibt es beispielsweise einen ökumenischen Gottesdienst, bei dem Kinderchöre aus der Region zum Mitmachen eingeladen sind.

Monika Schulz (l.) und Elfriede Simon pilgern immer wieder einige Wochen lang auf dem Martinusweg. Der Weg führt quer durch Europa über Augsburg, Mainz und Trier nach Spanien. Hier pausieren sie im französischen Tours.

Im Rahmen der Sondermesse "Fahrrad- und Erlebnisreisen mit Wandern" sind die Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Evangelische Landeskirche in Württemberg (Halle 9, nur 14. bis 16. Januar) mit einem weiteren Stand rund um die Pilgerwege in Baden-Württemberg vertreten. Pilgern auf dem Martinus- und Jakobus-Weg und Fahrradtouren für Mountain- und E-Bikes auf dem MeinRadWeg stehen den Angaben zufolge dabei im Mittelpunkt. 

Info: Streckenverlauf Martinusweg (pdf)

Mehr zu Pilgern
Menschenleerer Petersplatz im Rom
Um sich mit sexualisierter Gewalt in der Kirche auseinanderzusetzen und für ein neues Bewusstsein zu werben, wollen Missbrauchsbetroffene mit dem Fahrrad nach Rom pilgern. Die Reise soll im Mai ab München starten.
Pilgerzeichen auf dem Jakobsweg
Übernachten im Freien, nachts durch den Wald, Beten bei Sonnenaufgang - Pilgern kann spannend sein und viele Sehnsüchte bedienen. Entscheidend ist, was der einzelne daraus macht, sagt Detlef Lienau von der badischen Landeskirche.