Die Queen und die Sehnsucht nach Großmüttern

Portrait von Königin Elizabeth II.

© Royal Household/Ranald Mackechnie/PA Media/dpa

Königin Elizabeth II., fotografiert auf Schloss Windsor im Mai 2022. Für viele ein Vorbild und auch eine Sehnsuchtsfigur.

Margot Käßmann zu Elizabeth II.
Die Queen und die Sehnsucht nach Großmüttern
In der Trauer um die britische Königin Elizabeth II. spiegelt sich nach den Worten der evangelischen Theologin Margot Käßmann eine "Sehnsucht nach Großmüttern" wider. "Dieser Typus Mensch scheint uns zu fehlen", schrieb die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in ihrer Kolumne für "Bild am Sonntag".

In einer Welt mit heftigen Krisen und Kriegen sei die Queen für viele Menschen "ein beruhigender, lebenserfahrener Anker" gewesen. Gleichzeitig würden in der Gesellschaft Alte oft als überflüssig gesehen, beklagte Käßmann.

Die Einsamkeit im Alter sei meist groß, Kinder hätten keine Zeit, Enkel schon gar nicht: "Wer braucht denn jemanden, der nichts mehr kann als zuhören, wenn andere in hohem Tempo im Internet, auf Twitter und Instagram unterwegs sind?"

"Die Trauer um die Queen zeigt: Da ist Umdenken gefragt!", schrieb die frühere hannoversche Landesbischöfin. Eine Gesellschaft brauche die jungen Leistungsfähigen. "Aber wir brauchen auch diejenigen mit Lebenserfahrung und Altersweisheit, die einfach da sind, zuhören können und Humor haben. Sie verdienen unseren Respekt."

Königin Elizabeth II. war am 8. September im Alter von 96 Jahren gestorben. Heute, am 19. September wird sie nach einem Staatsbegräbnis in der Londoner Westminster Abbey auf Schloss Windsor beigesetzt.

Mehr zu Königin
Sarg wird auf Lafette durch die Straßen Londons gezogen
Es war ein "Jahrhundertereignis" - den Abschied von Königin Elizabeth II. haben wohl rund vier Milliarden Menschen weltweit verfolgt. Wir haben ein paar eindrückliche Fotos aus London zusammengestellt.
Der Sarg von Königin Elizabeth II. in der Westminster Abbey
In einem Trauergottesdienst in der Londoner Westminster Abbey hat Großbritannien Abschied von Königin Elizabeth II. genommen. Ihr Glaube habe sie inspiriert, sagte Erzbischof Justin Welby in seiner Predigt über die Monarchin.