WHO-Chef Tedros für zweite Amtszeit ernannt

WHO-Chef Tedros für zweite Amtszeit ernannt

Der Äthiopier Tedros Adhanom Ghebreyesus wird weitere fünf Jahre die Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Generaldirektor führen. Die Weltgesundheitsversammlung habe Tedros in geschlossener Sitzung für eine zweite Amtszeit als Generaldirektor ernannt, teilte die WHO am Dienstag in Genf mit.

Tedros sei der einzige Kandidat für den Posten des WHO-Generaldirektors gewesen. Die zweite Amtszeit werde im August beginnen. Der frühere Außenminister und Ex-Gesundheitsminister Äthiopiens trat das Amt erstmals 2017 an.

Tedros steht seit 2020 an vorderster Front im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Dabei musste er häufig Kritik einstecken. Die USA unter Präsident Donald Trump und Gesundheitsfachleute hatten ihm vorgeworfen, sich zu eng an China zu lehnen. China ist das Ursprungsland der Pandemie.

Neben der Corona-Pandemie halten weitere Infektionskrankheiten die 1948 gegründete WHO und ihren Chef in Atem: Von Malaria über Tuberkulose bis zu den jüngsten Ausbrüchen der Affenpocken. Auch muss Tedros nicht-übertragbare Leiden wie Krebs bekämpfen.

Unter Tedros stellt die WHO auch stärker als früher Notfallteams und medizinische Güter für akute Gesundheitskrisen und Konflikte bereit, wie jetzt in der Ukraine. In der Weltgesundheitsversammlung haben alle 194 WHO-Mitgliedsländer Sitz und Stimme.