Annette Kurschus an Corona erkrankt

Portrait Annette Kurschus

© EKvW/Barbara Frommanns

Annette Kurschus ist an Corona erkrankt. Sie sei unmittelbar vor den Osterfeiertagen positiv getestet worden, teilt die westfälische Landeskirche mit.

EKD-Ratsvorsitzende
Annette Kurschus an Corona erkrankt
Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, ist an Corona erkrankt und hatte deswegen ihre Ostergottesdienste absagen müssen.

"Annette Kurschus plagten starke Krankheitssymptome, sie befindet sich mittlerweile aber auf dem Weg der Besserung", teilte die Evangelische Kirche von Westfalen am 18.4. in Bielefeld mit. Unmittelbar vor den Osterfeiertagen sei die westfälische Präses positiv auf Corona getestet worden.

Ursprünglich waren ein Gottesdienst am Ostersonntag in der Betheler Zionskirche und am Ostermontag ein Kantaten-Gottesdienst in der Altstädter Nicolaikirche in Bielefeld geplant. "Letztlich musste die Präses am diesjährigen Osterfest aber die Kanzel durch häusliche Quarantäne ersetzen", erklärte das westfälische Landeskirchenamt.

Mehr zu Corona
Die Long Covid Erkrankte Henrike berichtet
Henrike ist auf der Suche nach Antworten. Die 34-Jährige Mutter und Pastorin leidet an Long Covid. Henrike war ein totaler Fitnessfan, sportlich, ohne Vorerkrankung. Dann kam Corona und ihr Leben hat sich um 180 Grad gewendet.
Traumhochzeit in Venedig
Den Corona-Beschränkungen sind auch etliche Hochzeitsfeiern zum Opfer gefallen. Diesen Sommer wollen viele Paare das Fest endlich nachholen, gerne auch im Zelt, auf der Almhütte oder in Venedig. Aber einiges hat sich inzwischen geändert.